Sommer-Serenade an der Melanchthon-Schule: Krabat-Vertonung war Höhepunkt

+
Klanggewaltig: Zahlreiche Schüler griffen zur Serenade zu ihren Instrumenten.

Steinatal. In der Cafeteria der Melanchthon-Schule Steinatal fand am Samstag eine Sommer-Serenade des Schulposaunenchores statt. Unter der Leitung von Landesposaunenwart Ulrich Rebmann erklang eine bunte Vielfalt an Werken von unterschiedlichen Komponisten aus verschiedenen Epochen.

Neben den 20 Schülern und Mitarbeitern des Schulposaunenchores spielten ehemalige Schüler, Instrumentallehrer und externe Aushilfen bei dem Programm mit.

Nach einer festlichen Fanfare zu Beginn eröffnete die Jungbläser-AG der fünften und sechsten Klassen das Konzert. Viel Beifall bekamen auch die beiden Kammermusikgruppen. Die Vielfalt der Vortragsstücke wurde bereits hier deutlich, heißt es in einer Pressemitteilung: Nachdem das Publikum „Divertimento“ von Joseph Haydn von der ersten Gruppe gehört hatte, trug die zweite Gruppe „American Panorama“ von Georg Frederick McKay vor.

Besonderer Höhepunkt war die Vertonung des sorbischen Märchens „Krabat“ in einer Bearbeitung von Dieter Wendel. Mit Spannung lauschte das Publikum den Klängen des Posaunenchores und den vorgelesenen Abenteuern des jungen Krabat. Besonders die drei Solisten Mailyn Knoch, Johannes und Andreas Riebeling stellten ihr Können unter Beweis. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare