Innere Medizin in der Wolfhager Kreisklinik - Stelle nach langer Suche besetzt

Dr. Krauss neuer Chefarzt

Ab 1. Juli neuer Chef der Inneren: Dr. Norbert Krauss. Foto:  Privat/nh

Wolfhagen. Die Kreisklinik Wolfhagen hat nach langer Suche einen neuen Chefarzt für Innere Medizin. Dr. Norbert Krauss nimmt seine Tätigkeit am 1. Juli auf. Bisher war er Oberarzt der Medizinischen Klinik drei am Elisabeth-Krankenhaus Kassel und Vertreter des dortigen Chefarztes Dr. Ortwin Mann. Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Dr.Hans-Joachim Griesche Mitte vergangenen Jahres war die Klinik auf der Suche nach einem Nachfolger.

Dr. Norbert Krauss studierte Medizin an der Universität Ulm und promovierte dort auch. Der gebürtige Stuttgarter absolvierte seine ärztliche Ausbildung am Marienkrankenhaus und am Olgakrankenhaus Stuttgart sowie an der Medizinischen Klinik 1 für Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie der Universität Erlangen-Nürnberg. Dort wurde er zum Facharzt der Inneren Medizin ausgebildet.

Krauss habe an der Uniklinik Erlangen eine breite medizinische Ausbildung erfahren, heißt es in einer Mitteilung der Gesundheit Nordhessen Holding. Dazu zählten zum Beispiel auch Tätigkeiten in der Kardiologie.

Einer seiner fachlichen Schwerpunkte sei allerdings die Gastroenterologie. Er habe Erfahrungen mit allen endoskopischen Verfahren und Untersuchungsmethoden. In seiner Zeit an der Universitätsklinik Erlangen war er im Bereich „Interventionelle Endoskopie“ tätig. Daher steht er auch neuen Herausforderungen in diesem Bereich offen gegenüber. Darüber hinaus hat er unter anderem Erfahrungen in der internistischen Intensivmedizin, der Sonographie und der Behandlung von zum Beispiel Refluxkrankheit und Zöliakie (Glutenunverträglichkeit). Neben der medizinischen Fachkunde sieht der 37-Jährige seine Aufgabe in der individuellen Betreuung jedes Patienten: „Aus meiner Sicht sollte viel selbstverständlicher als bisher nach dem Wunsch des Patienten gefragt werden, gerade in Zeiten, in denen nicht nur sehr viel möglich ist, sondern es oftmals auch mehrere Wege zum Ziel gibt. Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, dass der Patient Vertrauen findet und einen Arzt, der ihm wirklich weiterhilft. Eine Patienten-Odyssee mit vielen Arztbesuchen gilt es zu verhindern.“

Die Leitung der Kreisklinik Wolfhagen betont, dass sie nach längerer Suche mit dem Kasseler Internisten einen Arzt gefunden habe, der die Stelle sehr gut ausfüllen könne: „Ich freue mich sehr, dass wir Dr. Norbert Krauss als Chefarzt für Innere Medizin für die Kreisklinik Wolfhagen gewinnen konnten“, sagt Geschäftsführer Bernd Tilenius. „Er bringt einerseits wichtige Erfahrungen und Kompetenzen mit und ist andererseits dem Wolfhager Land bereits durch seinen Wohnort Bad Emstal verbunden.“

Norbert Krauss ist verheiratet und hat eine Tochter. (awe)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare