24 Jugendliche waren von Workshop-Camp der Evangelischen Jugendarbeit begeistert

Kreative Köpfe in Aktion

Begeisterung: Die 24 Jugendlichen, die am Workshopcamp in Reichenbach teilnahmen, wären gern noch länger dort geblieben. Foto:  privat/nh

Wolfhagen. Sie drehten einen Film, sie komponierten eigene Songs und inszenierten Fotos - 24 Jugendliche durften beim Workshop-Camp der Evangelischen Jugendarbeit im „Haus der Jugend“ in Reichenbach ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Das Seminar, das bereits zum zweiten Mal stattfand, wurde vom Amt für Evangelische Jugendarbeit des Kirchenkreises Wolfhagen und vom Amt für Jugendarbeit des Kirchenkreises Kaufungen veranstaltet. Die Jugendlichen hatten ein Wochenende Zeit, sich in den vier verschiedenen Workshops Foto, Film, Bandworkshop und Bandrecording unter fachkundiger Anleitung auszuprobieren, neues zu lernen und gemeinsam Spaß zu haben.

So schrieb die Filmcrew ihr eigenes Drehbuch mit Storyboard, spielte die selbst entwickelten Szenen, filmte und schnitt einen eigenen Kurzfilm. Die Teilnehmer des Fotoworkshops lernten, mit der Fotokamera umzugehen. Dabei gab es Schwerpunkte wie Portraitaufnahmen, wie inszeniere ich ein Foto richtig , Umgang mit Schärfe und Unschärfe und die spätere Bearbeitung am Computer. Aber auch Verkleidung, Schminken und Belichtung im Dunkeln waren besondere Highlights dabei.

Die Musiker komponierten mit Hilfe eines professionellen Musikers eigene Songs, was aufgrund der vielen Instrumente gar nicht so einfach war und gute Arrangements erforderte. Auch für spontanes gemeinsames Musikmachen gab es ausreichend Zeit.

In der Recording-Gruppe konnten die Jugendlichen einer Band bei deren Aufnahmen eigener Songs über die Schulter schauen und sich informieren. Am Ende des Workshop-Camps präsentierten alle Gruppen ihre Ergebnisse. Nebenher wurde noch fleißig gespielt, jongliert und am Lagerfeuer gesungen.

Bei der Abreise wollten eigentlich alle Jugendlichen lieber in Reichenbach bleiben und in den Workshops weitermachen. Aufgrund der äußerst positiven Resonanz der Teilnehmer wird es das Angebot wohl im nächsten Jahr erneut geben. (red/pes)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare