Kreisel: Das Fördergeld fehlt noch

Treysa. Die große Ampelkreuzung der Friedrich-Ebert-Straße mit der Zwalmstraße und dem Sportweg („Hazienda-Kreuzung“) soll in einen Kreisverkehr umgebaut werden (HNA berichtete).

Einem weiteren formellen Schritt dazu, dem Aufstellungsbeschluss in der Bauleitplanung, stimmte das Stadtparlament einstimmig zu.

Es ist vertraglich geregelt, dass das Gebäude vor der Spielhalle dort abgerissen wird, die eigentlich Spielhalle bleibt erhalten, der Betreiber darf zwei Spielautomaten mehr aufstellen. Die neue Freifläche wird zum Teil als Kreiselgrund benötigt. Das erforderliche Fördergeld für das Vorhaben steht allerdings noch nicht in Aussicht, berichtete Bürgermeister Näser dem Parlament. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare