Drei Verletzte bei Auffahrunfall in Melsungen

Melsungen. Drei Menschen sind am Montag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 83 leicht verletzt worden.

Der Auffahrunfall ereignete sich zwischen der Eisenbahnbrücke und dem Obermelsunger-Kreisel. Von den drei beteiligten Fahrzeugen wurden zwei total beschädigt.

Kurz nach 14 Uhr musste ein Autofahrer, der in Richtung Melsungen unterwegs war, sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Eine hinter ihm fahrende Frau aus Spangenberg konnte ihr Fahrzeug ebenfalls rechtzeitig anhalten. Ein Mann, der mit seinem Fahrzeug hinter der Spangenbergerin fuhr, bemerkte laut Polizei zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos stoppten. Er fuhr auf den Wagen der Spangenbergerin auf und schob diesen auf den ersten Wagen. Die Polizei schätzt den Schaden auf insgesamt 12 000 Euro.

Die Feuerwehr Melsungen war unter der Leitung von Gregor Malzahn mit acht Einsatzkräften an der Unfallstelle. Die Feuerwehrleute streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab und unterstützten die Polizei beim Wegräumen der Trümmerteile von der Fahrbahn. Bedingt durch den Unfall und die Straßensperrungen in und um Melsungen kam es zu Verkehrsbehinderungen. Bis kurz vor 16 Uhr ging in Melsungen gar nichts. Der Verkehr staute sich nicht nur in der gesamten Innenstadt, sondern auch durch die Ortslagen von Adelshausen und Obermelsungen hindurch.

Erst nachdem die Fahrzeuge von einem Abschleppunternehmen geborgen waren, konnte die stark befahrene Bundesstraße wieder in beide Richtungen befahren werden.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion