Waldstadion: Triumph für Melsunger Leichtathleten

Kreissparkassen-Cup: Ein Geschenk für den Trainer

+
Holten den Sieg: das Frauen-Team der Melsunger Turngemeinde mit vorne links Janina Rohde, Celine Kühnert, Johanna Wagner, Karolin Siebert, Stefanie Klein und hinten Julia Klute, Victoria Mand, Lisa Arend und Katharina Wagner.

Melsungen. Beim 26. Kreissparkassen-Cup triumphierten im Melsunger Waldstadion die Bartenwetzer. Fast 300 Leichtathleten aus 18 Vereinen und über 200 Zuschauer ließen den Cup zu einem Familienfest werden.

Die Stadt Melsungen hatte vor dem Cup-Start noch auf die Schnelle einige Kubikmeter Sand in die Kugelstoßanlage eingebracht und den Diskuskreis mit einem neuen Belag versehen. "Es hat sich gelohnt, dass wir dieses Finale in Melsungen ausgetragen haben", bemerkte denn auch Kreis-Leichtathletik-Chef Joachim Bauer (Schwalmstadt) bei der Siegerehrung.

Drei Stunden herrschte reges Treiben im Stadion. Jugendliche, Männer und Frauen sowie Senioren, sonst meist getrennt unterwegs, kämpften gemeinsam und entwickelten Teamgeist. Dieser war im Waldstadion hautnah zu spüren: Anfeuerungsrufe, rhythmisches Klatschen, Freudensprünge, Frust, manchmal sogar Tränen, aber meistens lautstarker Jubel der Mannschaftskollegen begleiteten die Wettkämpfe.

Während MT-Trainer Alwin J. Wagner die Zuschauer über die Wettbewerbe informierte, bereiteten die MT-Leichtathleten ihrem Chef Hans-Jörg Engler zu seinem 50. Geburtstag mit drei von vier Siegen in der Team-Wertung ein besonderes Geschenk.

In den 16 Wettbewerben der Männer und Frauen waren sie achtmal erfolgreich und belegten viermal den zweiten Platz. "Trotz der hervorragenden Leistungen und Erfolge in den zurückliegenden Wochen durfte man diese drei von vier Siegen nicht erwarten", sagte Hans-Jörg Engler und würdigte auch die Leistungen der Schülerinnen, die bei der Siegerehrung auf dem obersten Treppchen standen und damit die dritte Teamwertung an diesem Tag für die MT Melsungen gewannen. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare