HNA-Redaktionsgespräch: Das wollen die Köpfe des Bürgerbegehrens Wieragrund

Bürgerbegehren kritisiert Einkaufszentrum: Gebäude zu groß und zu teuer

Kraut, Müll und Schotter: So sieht es derzeit im Wieragrund hinter dem ehemaligen Schwalmkaufhaus aus. Fotos:  Quehl

Schwalmstadt. Das geplante Einkaufszentrum ist zu groß, der Stadt fehlt das Mitspracherecht: Das ist zusammengefasst die Meinung der vier Sprecher des Bürgerbegehrens Wieragrund. Bei einem Gespräch in der Redaktion der Schwälmer Allgemeinen (HNA) erläuterten sie ihre Kritik und ihre Vorschläge.

Zur Resonanz könne man noch nicht viel sagen. Am Stand in Treysa habe es vorige Woche Diskussionen und erste Unterschriften von Schwalmstädtern aus mehreren Stadtteilen gegeben. Einige hätten im Gespräch ihre Meinung völlig geändert.

Am Samstag soll sowohl in Ziegenhain als auch in Treysa ein Informationsstand aufgebaut werden. Nach den Herbstferien will die Gruppe zu einer Informationsveranstaltung einladen. Sie lehne eine Erschließung des Wieragrundes nicht ab, hieß es. Sie sei jedoch der Ansicht, dass der Einfluss auf die vertretenen Branchen und Sortimente fehle.

Nach heutigem Stand wäre ein Mix aus Geschäften, Wohnraum, Praxen und Aufenthaltsflächen besser. Kritisiert wird auch, dass die Wieragrundstraße zu teuer sei: Die Summe dafür führe zu einer Nettoneuverschuldung von 17 Prozent. Außerdem reiche die Durchlässigkeit zur Bahnhofstraße nicht aus.

Besonders entfacht sich die Kritik am Thema städtebaulicher Vertrag zwischenden Investoren und der Stadt. Die Inhalte seien nicht bekannt. insgesamt lägen zu wenige Informationen vor.

Man wolle, anders als in Stuttgart, ausreichend früh protestieren, sagte Margitta Braun. Angesichts des demografischen Wandels solle eine kleinere Lösung gesucht werden.

Unterschriften sammeln

Wer bis 3. November unterschreiben will, findet zum Beispiel Annahmestellen im Buchladen Hexenturm, Bettenhaus Dötrnbier, Gaststätte Specht und Burgtheater. Den Bogen mit allen nötigen Angaben gibt es via Internet: www.bürgerbegehren-wieragrund.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare