Kröll: Altes Schwalmkaufhaus steht kurz vor dem Abriss

+
Das Alte Schwalmkaufhaus: Es soll laut Bürgermeister Wilhelm Kröll in Kürze abgerissen werden.

Schwalmstadt. Eine Neuigkeit verpackte Bürgermeister Wilhelm Kröll am Donnerstagabend in seine Beantwortung von Anfragen der Grünen-Fraktion. Der Abriss des Alten Schwalmkaufhauses an der Bahnhofstraße Treysa stehe in Kürze bevor, sagte der Verwaltungschef.

Dies hätten ihm die Investoren Einkaufszentrum Wieragrund mitgeteilt. Die Liegenschaft soll dem geplanten neuen Einkaufszentrum Platz machen.

Einen konkreten Tag für den Start der Arbeiten nannte Kröll nicht, er erläuterte aber, dass die nötigen Grundbuchveränderungen bevorstehen. Um drei der elf Flurstücke der Immobilie aus dem Eigentum der Rheika-Delta (Tochter der Edeka-Hessenring Melsungen) gibt es juristischen Streit bis an hohe Gerichte, es geht um Vorkaufsrechte.

Bestätigt hat auf HNA-Anfrage Thomas Vockeroth den bevorstehenden Abriss des Schwalmkaufhauses: „Seit einiger Zeit befindet sich das Objekt in dem Besitz der EKZ Wieragrund Schwalmstadt GmbH“, teilte er am Freitagnachmittag mit.

Dritte Abbruchphase beginnt

Wie stets angekündigt, beginne in Kürze die dritte und letzte Abbruchphase. Die Aufträge dazu seien vergeben, die Arbeiten laufen laut des EKZ-Geschäftsführers in der kommenden Woche an. „Damit sind dann die Voraussetzungen zur Freimachung des Baufeldes für das geplante Einkaufszentrum geschaffen.“

Die Stützwand befinde sich ebenfalls In einem sehr fortgeschrittenen Stadium, er gehe davon aus, dass sie zeitgerecht fertiggestellt wird. Zum gerichtlich verfügten Baustopp am Aldimarkt an der Wierastraße in Treysa gab es in der Sitzung keine neuen Informationen. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare