Küsschen für die Königin

Caroline Heintzemann beste Schützin - Römersberger Verein leistet gute Jugendarbeit

Guten Schützen gibt man gern ein Küsschen: Kai Haldorn und Andre Hempler (rechts) aus der Oberliga beglückwünschen Caroline Heintzemann zu ihrem Erfolg. Fotos: Hebeler

Römersberg. Der Schützenverein Römersberg hat es gut, denn er kennt keine Nachwuchssorgen: Diesen Eindruck hatten jetzt die Besucher des Schützenballs, denn der wurde deutlich von der Vereinsjugend dominiert.

Die jungen Menschen waren aber nicht nur zahlenmäßig dominant – aus ihren Reihen kommt auch die neue Schützenkönigin. Mit Caroline Heintzemann haben die Römersberger eine sehr junge und erfolgreiche Sportlerin an ihrer Spitze.

Schützenkönig an ihrer Seite ist Bernd Martin. Der lebt erst wenige Jahre in Römersberg, hat aber schon früher in Großenenglis geschossen. Den Rang des 1. Ritters erschoss sich Kai Haldorn, die Position des 2. Ritters errang Markus Koch, der sich ebenfalls den Königspokal erschoss. Als Hofdame wird Heidrun Hempler dem neuen Römersberger Königshaus angehören.

Zum Kronprinz wurde Jan-Hendrik Heintzemann ernannt, zum 1. Prinzen Sebastian Adam und zur 2. Prinzessin Melanie Seitz, die erst seit einem Jahr den Schießsport mit den Jugendlichen betreibt.

Das Ungewöhnliche: Die Jugendlichen beweisen alle viel Talent und Genauigkeit. Die jeweiligen Ergebnisse lagen so dicht beieinander, dass sie kaum ermittelt werden konnten. Erst die Auswertung mit der neuen elektronischen Schießanlage ergab eine genaue Rangfolge . Dabei spielen oft eine Zehntel Stelle hinter dem Komma eine entscheidende Rolle.

Von Helga Hebeler

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare