Kleine Bank blickt positiv in die Zukunft

Stadtsparkasse Schwalmstadt

+
Die Direktoren Reinhard Hooß und Wilhelm Bechtel mit dem  Aufsichtsratsvorsitzendem Bürgermeister Dr. Gerald Näser (von links) blicken auf ein positives Geschäftsjahr zurück.

Eine positive Bilanz für das Jahr 2014 - und damit das 170. Geschäftsjahr – zieht die Stadtsparkasse Schwalmstadt, die seit 1844 in Treysa ansässig ist.

Als besondere Herausforderung bewertet der Vorstand das weiterhin niedrige Zinsniveau. Die Anleger bevorzugten kurzfristige Geldanlagen wie das Aktivsparen. Bei den Krediten konnte im Bereich der Unternehmen und Privatpersonen ein Wachstum von drei Prozent erzielt werden. Das Eigenkapital hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Ein Wachstum war im Einlagen- und Kreditgeschäft zu verzeichnen.

Damit blickt die Sparkasse, die 50 Mitarbeiter beschäftigt, positiv in die Zukunft. Soziale Verantwortung für die Region ist für das Unternehmen selbstverständlich – mehr als 40 000 Euro flossen 2014 als Spenden an Vereine und Institutionen.

(zsr)

www.stadtsparkasse-schwalmstadt.de

Die Aktion ist abgelaufen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.