Sie hat die Dorfjugend im Blick

Neue Ausstellung in Willingshäuser Kunsthalle: Mannheimer Fotografin stellt aus

+
Im Arbeitsraum der Künstlerkolonie: Die verschiedenen Jugendgruppen aus den Ortsteilen hat Kathi Seemann vor einer schwarzen Leinwand porträtiert.  

Willingshausen. Die Künstlerin Kathi Seemann stellt ab 4. Mai ihre Fotografien in der Kunsthalle Willingshausen aus. 

Ein Dorf im Strukturwandel. Landwirtschaft und Viehzucht, die meisten Bauern gaben auf, die Alten starben, die Jungen suchten ihr Glück in der Stadt. Und einige blieben.

„Um die geht es, die, die hiergeblieben sind, die Dorfjugend“, sagt Kathi Seemann. Seemann sitzt im dritten Stock des Gerhardt-von-Reuten-Haus in Willingshausen. Die Sonne scheint und der Wind schneidet durch die offenen Fenster ins Gesicht. „Hier lässt es sich gut arbeiten. Man hat Ruhe und kann sich konzentrieren“, sagt Seemann und lacht. Sie ist 28 Jahre alt, kommt aus Mannheim, Fotografin, Autorin und Gestalterin und seit Mitte Februar die 46. Stipendiatin in der Künstlerkolonie Willingshausen. Ihre Ausstellung heißt „Youth“. Warum?

„Ich hab meinen Blick auf die Strukturen des ländlichen Zusammenlebens gelenkt“, sagt Seemann. Sie weiß, wovon sie spricht. Kennt beides. Dorf und Stadt. Die Ortschaft, die Landstraße, die Autobahnanbindung, den Schulhof, den Bolzplatz, das Vereinsheim. Ihre Zielgruppe sind Jugendliche, die ihren Lebensmittelpunkt in der Region haben, aber auch die jungen Leute, die vor der Entscheidung stehen, dieses Leben für ein städtisches aufzugeben.

Sie fragt nach Identifikation und Vernetzung, nach Team-Play und Gruppendynamik in den Cliquen, Vereinen und Freundeskreisen. Seemann weiß Menschen anders, neu zu sehen und zu etwas Außergewöhnlichem zu machen. Klarheit, Eleganz, Perfektion beherrschen die Aufnahmen. Bezwingend ihre Arbeit mit dem Schwarzen: Gestalt und Körper, werden auf den Gruppenporträts wesentlich. Eine streng reduzierte Ästhetik.

Für diejenigen, die weiterhin in ihren Geburtsorten wohnen und arbeiten, ist das Mitgestalten und Agieren in den lokal gewachsenen Gemeinschaften von besonderer Bedeutung, sagt Seemann. Welche zwischenmenschlichen Beziehungen und ortsgrenzen-übergreifenden Bunde, welche sozialen Netzwerke hält die Dorfjugend zusammen? Welche Verbindung besteht nach draußen?

Ihre Ausstellung zeigt eine Reihe fotografischer Gruppenporträts von Jugendgruppen aus verschiedenen Ortsteilen der Großgemeinde Willingshausen wie der Burschenschaft, der Jugendfeuerwehr, den Sportvereinen.

Seemanns Porträt-Fotografien orientieren sich an der frühen niederländischen Gruppenporträt-Malerei des 17. Jahrhunderts, aber auch an Malereien und Fotografien der Malerkolonie, wie die Künstlerin sie im Archiv des Willingshäuser Malerstübchen gefunden hat.

Und nach der Ausstellung? „Da werde ich die Meisterschule abschließen. Und ein Fotobuch mit Text will ich auch veröffentlichen“, sagt Kathi Seemann. Ihre Arbeit will sie festhalten. Und einen Verlag sucht sie noch.

Ausstellung „Youth“ ab 4. Mai zu sehen

Die Vernissage zur Ausstellung „Youth“ beginnt am Freitag, 4. Mai, um 19 Uhr in der Merzhäußerstraße 1 in Willingshausen. Die Schau ist dann bis zum 6. Juni in der Kunsthalle Willingshausen zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr; Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr. 

Neben der Kunsthalle werden auch drei Plakatwände in Wasenberg, Loshausen und Merzhausen mit Gruppenporträts bespielt. Die Plakattafeln befinden sich an den Orten: Lauterbacher Straße, Wasenberg, An der Erl, Merzhausen, Wolfskaute, Loshausen. Der Ausstellungszeitraum auf den Tafeln ist vom 18. bis 28. Mai.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.