Christa Waldmann und Monika Wegener stellen Weißstickerei im Heimatmuseum aus

Kunstvolles auf Leinen

Gemütliches Ambiente: Christa Waldmann (links) und Monika Wegener präsentieren ihre Arbeiten mit Liebe zum Detail. Zu nahezu jeder Tischdecke gibt es als Deko das passende Geschirr. Fotos: De Filippo

Melsungen. Wer zurzeit das Melsunger Heimatmuseum besucht, fühlt sich ein wenig, als wäre er zu einem gemütlichen Kaffeekränzchen eingeladen. Mehrere Tische sind festlich gedeckt – mit aufwändig bestickten Decken und dem passenden Geschirr. Doch dort wird nicht etwa Kaffee und Kuchen serviert. Vielmehr präsentieren Christa Waldmann und Monika Wegener ihre Stickereien.

Die beiden Frauen teilen seit einiger Zeit die Liebe zur Handarbeit. Monika Wegener lernte bei Christa Waldmann das Sticken. Inzwischen leitet sie selbst Kurse bei der Katholischen Familienbildungsstätte in Kassel.

Die Weißstickerei, auf die sich die Frauen spezialisiert haben, ist ein höchst anspruchsvolles Hobby. Einzelne Fäden werden aus dem Leinen herausgelöst und anschließend feine Muster eingestickt. Die Bandbreite der Motive reicht von Schwälmer Bauernmotiven über Blüten und Ranken bis zu figürlichen Darstellungen.

Vor zwei Jahren hatten Waldmann und Wegener schon einmal im Heimatmuseum ausgestellt - damals nur eigene Arbeiten. Diesmal haben sie Unterstützung von ihren Kursteilnehmerinnen. Wunderschön ist zum Beispiel ein Stickbild, das Gertrud Fehr aus Guxhagen angefertigt hat. Über einer Jahreszahl hat sie ein aufwändiges Motiv umgesetzt. Blüten und Blätter ranken sich wie eine Krone in die Höhe. Zum ersten Mal präsentiert auch Marlene Künzel eine Tischdecke mit Rosenstickerei. Sie hatte während der vergangenen Ausstellung Kontakt zu Monika Wegener aufgenommen und von ihr Unterricht bekommen.

Auch Weihnachtliches gibt es diesmal zu sehen. „Wir wurden mehrmals von Besuchern danach gefragt“, sagt Christa Waldmann. Und so schmücken Decken und Läufer mit Stern-Stickereien einen Tisch. Goldene Fäden wirken festlich.

Wie lange sie an einer Tischdecke arbeiten, können beide Frauen übrigens nicht genau sagen. „Bei diesem Hobby muss man sich konzentrieren. Da vergisst man die Zeit“, sagt Christa Waldmann.

Ausstellung: Bis 24. Oktober im Heimatmuseum Melsungen (Bartenwetzerbrücke), geöffnet samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr.

Von Pamela De Filippo

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare