Uraufführung mit Schauspieler Reimund Groß

Das kurze Leben des Georg Büchner

Großropperhausen. Der Schauspieler und Autor Reimund Groß bringt am Samstag, 21. Juli, ab 20 Uhr sein Stück „Das kurze Leben des Georg B.“ im Kunst-Werkhof Großropperhausen zur Uraufführung. Er nennt den Monolog ein biografisches Drama, denn er hat sich intensiv mit Leben und Werk von Georg Büchner beschäftigt.

Nachromantik – die Zeit, in der Deutschland in 24 Kleinstaaten zerstückelt ist – die Zeit des Biedermeier, in die Georg Büchner am zweiten Tag der Völkerschlacht bei Leipzig, am 17. Oktober 1813, hineingeboren wird: Wie ein Blitz leuchtet er kurz auf, um mit gut dreiundzwanzig Jahren schon wieder zu verglühen. Zum 200. Geburtstag Georg Büchners im Jahr 2013 hat sich Reimund Groß laut Pressemitteilung mit dessen Leben beschäftigt und aus Werken und Briefen von und an ihn, sowie Berichten und Beschreibungen von Freunden und Zeitzeugen, sein Leben recherchiert.

Groß erzählt von Kindheit, Studium, Liebe, Flucht aus Deutschland, Leben im Exil, eines Revolutionärs, Dichters und Wissenschaftlers. Der Eintritt ist frei. (red/alx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare