Fahrplanwechsel 

Fahrplanwechsel am 25. März: Veränderungen im Wolfhager Land

+
Die Linie 117 wurde zu wenig genutzt: Mit dem Fahrplanwechsel am 25. März setzt die Kasseler Verkehrsgesellschaft die Linie von Montag bis Freitag nur noch für den Schülertransport ein. Das Foto entstand in Oelshausen.

Wolfhager Land. Die Kasseler Verkehrsgesellschaft hat zum 25. März die Fahrpläne geändert. Die Anpassungen haben auch Auswirkungen auf Linien im Wolfhager Land.

Die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) hat ihr Liniennetz grundlegend überarbeitet. Daher wurde der normalerweise europaweit im Dezember stattfindende Fahrplanwechsel im Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) für den Busverkehr verschoben und findet nun am 25. März statt. Er betrifft vor allem Buslinien im Großraum Kassel. Aber auch außerhalb dieses Gebiets gibt es auf einzelnen Linien größere Anpassungen.

Nachfolgend sind die Veränderungen aufgeführt, die die Linien betreffen, die im Wolfhager Land verkehren:

Linie N52(Niestetal – Kassel – Bahnhof Wilhelmshöhe – Brasselsberg – Baunatal – Schauenburg – Bad Emstal – Naumburg): Die Linie wurde in zwei Abschnitte geteilt. Die Linie N52 fährt zwischen Bahnhof Wilhelmshöhe und Niestetal, die neue Linie N53 zwischen Bahnhof Wilhelmshöhe und Schauenburg/Bad Emstal/Naumburg.

Linie 53 (Kassel Bahnhof Wilhelmshöhe – Brasselsberg – Altenritte – Hoof – Martinhagen – Naumburg – Bad Emstal): Die Linie 53 fährt am Samstagnachmittag nicht mehr.

Linie 110 (Kassel Bahnhof Wilhelmshöhe – Teichstraße – Ahnatalstraße – Dörnberg – Ehlen – Burghasungen – Istha – Ippinghausen – Wolfhagen): Die Linie 110 ist jetzt am Wochenende bis etwa 18 Uhr im Stundentakt zwischen Kassel Bahnhof Wilhelmshöhe und Ehlen unterwegs. Die zusätzlichen Fahrten fahren alle zwei Stunden ab Ehlen weiter über Zierenberg zum Hohen Dörnberg als Linie 117. Das gilt entsprechend auch für die Gegenrichtung. Die Haltestelle Kreuzung Rasenallee in Kassel-Harleshausen entfällt.

Linie 117 (Oelshausen – Burghasungen – Zierenberg – Naturparkzentrum Zierenberg – Dörnberg – Ehlen – Burghasungen – Oelshausen – Altenhasungen): Die Linie 117 fährt Montag bis Freitag aufgrund einer zu geringen Nutzung wieder als reine Schulverkehrslinie. Durch die Verknüpfung zusätzlicher Fahrten auf der Linie 110 wird aber zumindest Samstag und Sonntag weiterhin ein zweistündliches Angebot auf den Hohen Dörnberg erhalten.

Der NVV empfiehlt seinen Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt über eventuelle weitere Änderungen zu informieren. Fahrplanauskünfte und Antworten auf alle Fragen rund um Bus und Bahn in Nordhessen gibt es beim gebührenfreien NVV-Servicetelefon unter 0800-939-0800 oder unter www.nvv.de.

Auf der Internetseite stehen in der Rubrik Fahrplan & Netz / Fahrplanbuch alle aktuellen Fahrpläne jeder Linie zum Herunterladen bereit. Außerdem gibt es dort die aktuellen Linienfahrpläne jeder Regionalzug- und Regiotram-Linie. Für eine schnelle Verbindungssuche steht die Fahrplanauskunft bereit, die nur eine Haltestelle zur Abfrage benötigt. Besonders einfach ist dies auf dem Smartphone dank der NVV-App, mit der auch gleich die passende Fahrkarte gekauft werden kann.

Weitere beliebte Informationsquellen in Papierform sind die handlichen Linienfahrpläne, die für alle Regionalzug- und Regiotram-Linien, jede Tram- und die meisten Bus- und AST-Linien gedruckt wurden und spätestens ab dem 19. März in allen NVV-Kundenzentren und NVV-Info-Points sowie in vielen Bahnhöfen, Rathäusern und weiteren Auslagestellen kostenlos erhältlich sind.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare