Tier mit Armbrust verletzt

Landefelder gibt Schuss auf Katze zu

Landefeld. Am vergangenen Donnerstag wurde eine Katze in Landefeld schwer verletzt von deren Haltern aufgefunden. Die Katze war mit einem Armbrustpfeil beschossen worden.

Lesen Sie auch:

- Armbrustpfeil steckte in einer Katze: Polizei ermittelt

Am Montagvormittag meldete sich laut Polizei ein Landefelder bei der Polizeistation in Melsungen und gab zu, dass er der Armbrustschütze war. Er händigte den Beamten die Armbrust aus und verzichtete auf eine Rückgabe.

Der Mann erklärte, er dachte, es handele sich um eine Ratte. Aus diesem Grund schoss er auf seinem Grundstück mit der Armbrust unter einen Busch. Er hat sich mit den Haltern der Katze in Verbindung gesetzt. (lin)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion