Ferienwohnpark Silbersee

Gemeinde Frielendorf wird Swingerpartys nicht dulden

+
Privat oder gewerblich: Diese Frage muss nun geklärt werden. Die Gemeinde Frielendorf will Swingerpartys in den Ferienhäusern des Ferienwohnparks am Silbersee nicht dulden. 

Frielendorf. Die Gemeinde Frielendorf wird Swingerpartys im Ferienwohnpark nicht dulden. Nach der juristischen Einschätzung des Hessischen Städte- und Gemeindebundes könnte nun eine sogenannte „Nutzungsuntersagung“ im Raum stehen.

Laut Bürgermeister Birger Fey basiert die Bewertung auf der Auslegung des Baurechts. Demnach ist ein Swingerclub (siehe Stichwort I) städtebaulich als Vergnügungsstätte einzustufen, und die sieht der Bebauungsplan an dieser Stelle nicht vor.

Das ist die Situation: Ein Hauseigentümer, der dem Verein Tourismusförderung Frielendorf (wir berichteten, Stichwort II) zuzuordnen ist, hatte über ein Internetportal in mehreren Ferienhäusern Swingerpartys angeboten. Entsprechende Partys sollen in der Vergangenheit dort auch stattgefunden haben. Privat oder gewerblich?

Lesen Sie auch:

- Thema Swingerpartys sorgt für Aufregung

- Swingerpartys im Ferienwohnpark Silbersee?

- Silbersee: Gemeinde kontert Vorwürfe von Hauseigentümern

Diese Frage müsse nun geklärt werden, sagte Manuela Siedenschnur, Juristin des Hessischen Städte- und Gemeindebundes. „Es handele sich bei Ferienhausgebieten nicht um privat, sondern touristisch genutzt Freizeitwohngelegenheiten“, heißt es vom Hessischen Städte- und Gemeindebund. Damit ergebe sich, dass gewerbliche Nutzungen unzulässig sind.

Laut Bürgermeister Fey gebe es Beweise dafür, dass die Swingerpartys als gewerblich einzustufen seien. Das belege die Internetvermarktung der Veranstaltungen. Dort sei sei von einem Kostenbeitrag die Rede gewesen. Und damit seien Partys dieser Art in Ferienhäusern „formell und materiell illegal“, sagte Fey.

Weitere Schritte obliegen laut Fey nun dem Landkreis mit seiner Bauaufsichtsbehörde.

Von Sylke Grede

Hintergrund:

Im Ferienwohnpark Silbersee betreiben drei verschiedene Gruppen ihre Ferienhäuser. Die Ferienwohnpark Silbersee GmbH vermietet unter anderem an einen Partyreiseveranstalter. Darüber beschweren sich die Gesellschaft Ferienparadies am Silbersee und der Verein Tourismusförderung Silbersee. Diese beiden Gruppierungen fordern sanften Tourismus. (syg)

Mehr in der gedruckten Donnerstagausgabe

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare