Landrat Schmidt: Nachfolge Chefarzt in Wolfhagen muss schnell geregelt werden

Wolfhagen. Die Nachfolge für Dr. Norbert Krauss als Chef der Abteilung Innere Medizin im Kreiskrankenhaus Wolfhagen soll laut Landrat Uwe Schmidt „ohne Verzug und mit vollem Einsatz“ geregelt werden. Die Entscheidung biete die Chance für einen Neuanfang in der Inneren Abteilung.

Lesen Sie auch:

-Der Chefarzt der Inneren verlässt die Kreisklinik Wolfhagen

-"Es geht ums Überleben": Norbert Müller zur Situation der Wolfhager Klinik

Schmidt sei sich mit der Geschäftsführung der Kreiskliniken Kassel GmbH einig, dass eine Nachfolgelösung „von Nachhaltigkeit geprägt sein muss“.

Schmidt setzt mit Blick auf das Engagement der Bürger im Wolfhager Land für die Wiedereröffnung der Geburtshilfe darauf, dass „die Menschen in der Region in vollem Umfang hinter ihrem Krankenhaus stehen“. Er werde auch weiterhin alle Initiativen unterstützen, die dazu dienen, den Krankenhausstandort Wolfhagen zu stärken.

„Wolfhagen ist als Krankenhaus der Notfallversorgung im Krankenhausplan des Landes festgelegt und deshalb als Krankenhausstandort unverzichtbar“, sagte Schmidt. (uli)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare