Die Laternen leuchten mit weniger Strom

Schwalmstadt. In fast allen Schwalmstädter Stadtteilen brennt die Straßenbeleuchtung wieder durch. Abschließend wird noch 2011 der Austausch der Leuchtmittel in Treysa abgeschlossen, so dass alle Laternen die ganze Nacht eingeschaltet bleiben können.

Wie Bürgermeister Wilhelm Kröll der HNA mitteilte, wird trotzdem Strom gespart, da ein 30-Watt-Energiesparleuchtmittel eingesetzt wird.

Vor knapp vier Jahren war die Abschaltung der Laternen mit bisher je 80 Watt zwischen 24 Uhr und 4 Uhr eingeführt worden, doch hegten manche Schwalmstädter deswegen Befürchtungen. Durch die Umrüstung reduziere die Stadt ihren CO2-Ausstoß gemäß Klimacharta und zeige sich als Vorreiter. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare