Seminar zum Thema Präimplantationsdiagnositik

An der Lebensgrenze

Berfa/ Hattendorf. Das Thema Präimplantationsdiagnostik (PID) ist Thema eines Gemeindeseminars der Evangelischen Kirchengemeinde Bechtelsberg. Die Anmeldung zum Seminar, das sich auf vier Abende im Februar verteilt, ist noch bis zum 28. Januar möglich.

In diesem Frühjahr wird sich der Deutsche Bundestag mit der Neuregelung der PID beschäftigen. Bereits jetzt läuft eine lebhafte Debatte über diesen Grenzbereich des Lebens. Bei der PID werden im Reagenzglas gezeugten Embryonen vor der Einpflanzung in den Mutterleib eine Zelle entnommen und auf bestimmte Merkmale hin untersucht, die durch die Gene bestimmt werden. Somit können zum Beispiel Erbkrankheiten aber auch das Geschlecht erkannt werden.

Im dem Seminar sollen an vier Abenden auf unterschiedlichen Wegen Annäherungen an das Thema versucht werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

Weitere Informationen und Anmeldung: Evangelisches Pfarramt Bechtelsberg, Tel. 0 66 39/ 282, E-Mail pfarramt.bechtelsberg@ekkw.de.

Termine: 1. Februar, 20 Uhr, Gemeindehaus Hattendorf: Menschenwürde; 9. Februar, 20 Uhr, Kirchgemeindehaus Berfa: Nächstenliebe; 17. Februar, 20 Uhr, Kirchgemeindehaus Berfa: PID – Verfahren; 23. Februar, 20 Uhr, Gemeindehaus Hattendorf: PID – Bewertungen. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare