Snowparty den Marktplatz

Kunstschnee und viele Aktionen in Homberg

+
Vergnügen in weiß: Bei der Snowparty im Jahr 2010 hatten vor allem die jungen Besucher jede Menge Spaß.

Homberg. Nicht nur in den Höhenlagen ist im November mit Schnee zu rechnen. Auch in Homberg warten Stadtmarketing und Gewerbetreibende auf die ersten Flocken. Die werden ganz sicher am Sonntag, 4. November, pünktlich zur fünften Snowparty den Marktplatz der Kreisstadt in ein Winterland verwandeln.

Zwei Schnee- beziehungsweise Schaumkanonen verteilen 3,8 Millionen Schneeflocken pro Minuten auf dem Homberger Pflaster. „Geplant sind mindestens drei Zentimeter Neuschnee. Vorausgesetzt, es regnet nicht. Denn bei Regen ist die Pracht schnell dahin“, sagt Sandra Aguirre vom Organisationsteam.

In der 7000 Quadratmeter großen Innenstadt erwartet die Besucher 2300 Kubikmeter Schnee. Das winterliche Vergnügen dauert fünf Stunden: von 13 bis 18 Uhr.

Dabei werden mit einem Snowboard-Simulator realitätsnahe Abfahrten auf einem bewegten Brett möglich sein. Das Risiko hält sich dabei übrigens in Grenzen, denn die Fahrer landen bei einem Sturz in weichen Fallkissen. Ein ruhiges Händchen und zielsicherer Blick sind beim Curling gefordert.

Eine künstliche Rodelbahn wird sicher nicht nur die jungen Besucher erfreuen. In einem Iglu wird zudem eine winterliche Bastelaktion angeboten. Ebenfalls in der Altstadt zu finden ist die Snowworld: Die aufblasbare Welt bietet Kletter-, Hüpf- und Springmöglichkeiten für Kinder.

Entdecker kommen im Schloss der Schneekönigin, das auf dem Parkplatz des Möbelhauses Dickhaut aufgebaut wird, auf ihre Kosten. Um die Stadt bequem bereisen zu können, wird eigens ein Shuttle-Service eingerichtet. Zum Wintervergnügen öffnen auch die Homberger Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Türen. Die Einzelhändler planen Aktionen und locken mit Angeboten.

In die Geschichte Hombergs können Besucher ab 14 Uhr und danach jeweils zur vollen Stunde eintauchen. Es werden Stadt- und Türmerführungen angeboten. Treffpunkt ist die Tourist-Info. Die Mitglieder des Skiclubs sind ebenfalls mit von der Partie. Zusammen mit dem Café Kaffeepause verkaufen sie in der Untergasse Waffeln und heiße Getränke.

Zur zünftigen Hütten-Gaudi laden die Gastronomen ein. Eintritt wird – das Karussell ausgenommen – für das winterliche Vergnügen nicht erhoben. Parkplätze stehen rund um die Innenstadt zur Verfügung, unter anderem im Bereich des Landratsamtes, der Waldstraße, des Ärztehauses, am Rewe oder der Kreissparkasse.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare