Regionalmuseum möchte mehr Schulklassen locken - Themenheft vorgestellt

Lernen vor dem Burgmodell

Museumsleiter Dr. Jürgen Römer (2. von links) möchte die Lehrer aus dem Wolfhager Land bald wieder vor dem Modell der Weidelsburg begrüßen - dann mit ihren Schulklassen. Foto: nh

Wolfhagen. Raus aus dem Klassenzimmer, rein in das Regionalmuseum Wolfhager Land. Geht es nach Museumsleiter Dr. Jürgen Römer, soll es künftig öfter so sein. Das Museum will sich verstärkt als außerschulischer Lernort anbieten und lud daher zusammen mit der Grundschule Wolfhagen alle Lehrer der Grundschulen im Wolfhager Land sowie der Förderschule Wolfhagen in das Museum ein.

Themenheft und CD

Vorgestellt wurde das vom Arbeitskreis „Schule und Museum“ erstellte museumspädagogische Themenheft „Die Weidelsburg im 15. Jahrhundert“. Es besteht aus einem Arbeitsheft für Grundschüler sowie aus einem Begleitheft für Lehrer nebst CD.

Grundlage für das Museum als Lernort ist das maßstabsgerechte Modell der Weidelsburg um das Jahr 1500, das im Regionalmuseum steht. Anette Schaub-Böttcher vom Arbeitskreis „Schule und Museum“ erläuterte das Konzept des Themenheftes und informierte über die Lebensweise der Burgbewohner in der damaligen Zeit. Bernd Klinkhardt erklärte die Geschichte der Weidelsburg und schilderte am Modell ihre Funktion als Wohn- und Wehrbau. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare