Für leuchtende Kinderaugen

: Ingrid Barth (von links), Silvia Moser und Margot Steiner kennen sich in Sachen Spielwaren bestens aus. Fotos: Rose

Bei Idee und Spiel Moser in der Treysaer Bahnhofstraße schlagen Kinderherzen höher: Bis unters Dach ist der Spielzeugladen von Silvia Moser mit Geschenkideen voll gepackt. Alles, was nicht direkt in Treysa zu haben ist, bringt die Geschäftsfrau aus dem Hauptgeschäft in Kirchhain mit in die Schwalm.

Download:

PDF der Sonderseite "Rotkäppchen-Card"

Service ist Silvia Moser und ihrem Team wichtig. Zu dem gehören Ingrid Barth und Margot Steiner. Zusammen kennen sich die Damen bestens in der Welt des Kinderspielzeugs aus. Traditionelles wie Brettspiele, aber auch viele Messeneuheiten hält das Team in Hülle und Fülle bereit.

Was unter dem Weihnachtsbaum liegen könnte, ist etwa der Tiptoi Stift der Firma Ravensburger. Das Lernsystem für Kinder ermöglicht, dass die Jüngsten im Alter von vier bis zehn Jahren die Welt spielerisch entdecken können. Die Elektronik im Inneren des Stifts erweckt Bücher, Spiele und Spielzeug zum Leben. Im Buch gibt es dazu verschiedene Symbole für die Bereiche Entdecken und Wissen, aber auch Erzählen und Spielen. Dazu sind Geräusche zu hören. Neu sind in diesem Jahr unter anderen die Tiere und der Weltatlas: Hier entdecken Kinder im Buch ferne Länder und erfahren Neues über Land und Leute, exotische Tiere und Bauwerke.

Neuheiten aus dem Hause Playmobil

Mädchen werden von der Playmobil-Neuheit begeistert sein: Das Shoppingcenter hält unendliche Möglichkeiten des Spielens bereit. Die Figuren können erstmals umgezogen werden. Hierzu gibt es Kleider, Röcke sowie Accessoires. Die Jungs sind bei Playmobil im Entdeckerfieber: Die Asia Drachenburg lädt mit raffinierten Spielfunktionen dazu ein. Im Inneren leuchten Drachenschätze, die von gefährlichen Drachen bewacht werden. Ein Klassiker zu Weihnachten ist die Rennbahn. Carrera Go ist ein echter Renner und bietet viele Erweiterungsmöglichkeiten. Ganz neu ist die Rennbahn von Siku. Das Starterset besteht aus zwei Autos und einer Rennbahn mit Kurven und Geraden, die zusammengebaut werden können. Die Kinder können somit ihre eigene Rennstrecke konzipieren, denn die Rennwagen sind weder an Schienen noch an bestimmte Untergründe gebunden. Die Wagen verfügen über Farbsensoren, die verschiedene Fahrbahnbeschaffenheiten erkennen.

Für jüngere Kinder sind seit vielen Jahren die Brio Holzeisenbahnen gefragt. Es gibt sie mit viel Zubehör wie Züge, Waggons, Schienen, Tunnel, Brücken und Bahnhöfen. Begehrt sind zu Weihnachten auch die liebevoll und handgearbeiteten Krippenfiguren der Marke Ostheimer. Die Figuren sind aus Ahornholz gearbeitet. „Sie regen zu fantasievollen Rollenspielen an“, ist Silvia Moser überzeugt.

Niedliche Plüschtiere sind bei Kindern immer willkommen. Ob Teddy, Hund oder Katze hängt vom Geschmack des Nachwuchses ab. „Mit einer guten Qualität in Material und Verarbeitung kann das Plüschtier ein guter, jahrelanger Freund und Begleiter sein“, erklärt die Fachfrau. Beliebt sind nach wie vor Glubschis – die weichen Plüschtiere mit besonders großen Augen.

Nicht nur Kinder, meist die ganze Familie freut sich über Karten- und Brettspiele. Das Spiel des Jahres 2013 heißt „Hanabi“. Es ist ein kommunikatives und kooperatives Kartenspiel, bei dem die Karten nach Farben und Zahlen geordnet abgelegt werden müssen. Hierbei nehmen die Spieler ihre Karten falsch herum auf. Anders als gewohnt sehen die Spieler nicht die eigene Kartenhand, sondern blicken in die Karten der Mitspieler. Das Kinderspiel des Jahres ist „Der verzauberte Turm“ – ein Merk- und Wettlaufspiel für Kinder ab fünf Jahren.

Angesagt bei Jungs ist auch Lego Chima: Die Serie umfasst eine Lego-Spielwelt in drei verschiedenen Spielebenen – klassische Bausets vom Power Bike bis zum Croc Tempel, aufziehbare Fahrzeuge und Actionfiguren. An die Mädchen wird mit Lego Friends gedacht. Hier gibt es zu den Figuren Stephanie, Emma, Mia und Andrea viel Zubehör wie etwa ein Abenteuer-Wohnmobil, ein Café, ein Pferdestall sowie ein Wohnhaus.

Geschenkideen für Babys

Für kleine Bauarbeiter empfiehlt sich der Manitou Teleskopstapler von Bruder. Die Baumaschine ist universell einsetzbar. Das Bruder-Modell zeichnet sich durch eine Vielzahl von Funktionen wie beim Original aus.

Auch für Babys hält das Fachgeschäft Geschenkideen bereit: Tiere oder Puppen – handlich, weich und waschbar. Beliebt sind auch Rasseln aus Holz. „Auf gute Qualität wird bei uns großen Wert gelegt“, sagt Silvia Moser. Nicht zu vergessen sind kreative Spiel- und Bastelideen der Marke Djeco. Djeco ist ein Hersteller in allen Bereichen mit schönen, ansprechenden Produkten. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.