Mahnwache zum Gedenken der Opfer in Japan

Licht gegen Strahlen

Protest gegen Atomstrom: Mahnwache in Treysa. Foto: Heist

Treysa. Der Protest gegen die Nutzung von Atomkraft und die Gedenkminuten für die Opfer der Katastrophe in Japan gehen weiter: Am Montagabend gab es wieder eine Mahnwache in Treysa.

50 Menschen hatten sich in der Unteren Bahnhofstraße versammelt, um mit Spruchbändern wie „Atomkraft? Nein danke!“ und „Fukushima ist überall“ friedlich für den sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie zu demonstrieren. Sie zündeten Teelichter an und erinnerten an die leidtragenden Menschen in Japan.

Bundesweit wird in diesen Wochen montags zu Anti-Atom-Mahnwachen aufgerufen. Zu der überparteilichen Aktion in Treysa hatten Bündnis 90/Die Grünen in Schwalmstadt aufgerufen. In den kommenden Wochen soll es weitere Mahnwachen geben. (zhk)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare