95 Lichter erinnern an die Reformation

Mit einer im wahrsten Sinne erleuchtenden Aktion haben evangelische Christen in Hebel an die Reformation erinnert.

Am Tag, an dem Martin Luther im Jahr 1517 seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg angeschlagen haben soll, die für die Reformation von erheblicher Bedeutung waren. Die Hebeler entzündeten 95 Lichttüten und stellten sich in Kreuzform auf. Dazu erklangen 95 Glockenschläge.

Vor der Lichtaktion hatte Dr. Dirk Richardt (Homberg) einen Vortrag über die Reformation gehalten. Er befasste sich mit der Frage, ob die Aufbruchstimmung der Reformation tolerant im Sinne der Aufklärung war. In der Diskussion ging es auch darum, für welche Werte evangelischer Glaube stehen kann. (zzp) Foto: Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare