Standort Melsunger Straße wird geschlossen

Mit Fußbodenheizung: Neuer Lidl wird in Spangenberg gebaut

Platz für den neuen Supermarkt: An der Jahnstraße baut Lidl eine neue Filiale. Im Spätsommer soll der Neubau fertig sein. Foto: Feser

Spangenberg. Im Sommer 2015 soll der neue Lidl an der Jahnstraße fertig sein. Das Unternehmen will damit Energiekosten sparen und investiert einen siebenstelligen Betrag.

Wo früher Blumen, Gestecke und Bäumchen verkauft wurden, gibt’s bald Milch, Butter und Waschpulver: An der Jahnstraße, auf dem ehemaligen Werkmeister-Gelände, baut Lidl einen neuen Supermarkt. Es soll „ein Discounter der neuen Filialgeneration“ werden, verkündet das Unternehmen auf HNA-Anfrage.

Auf 800 Quadratmeter Verkaufsfläche sollen die Kunden ab Spätsommer 2015 einkaufen können. Dafür wird der Standort an der Melsunger Straße geschlossen, denn der angrenzende Essebach mache eine Erweiterung des bisherigen Standorts unmöglich, teilte die Discounter-Pressestelle mit.

Es gibt Fußbodenheizung

An der Jahnstraße ist ein Gebäude mit Pultdach geplant, also mit nur einer geneigten Dachfläche. Um zu heizen, soll die Abwärme aus den Kühlregalen genutzt werden. Geplant sind zudem Fußbodenheizungen anstelle von Umluft-Heizgeräten. Dadurch werde nach Angaben des Unternehmens deutlich weniger Heizenergie verbraucht. Nach diesem Konzept sollen alle neuen Lidl-Filialen errichtet werden. Auf dem Parkplatz sollen 75 Stellplätze angelegt werden. Die Bauarbeiten sollen, je nach Witterung, im Februar oder März kommenden Jahres beginnen. Derzeit laufen auf dem Gelände die Vorbereitungen im Spezialtiefbau. Die Gärtnerei-Gebäude sind längst abgerissen. Zu den Kosten der neuen Lidl-Filiale nennt das Unternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Neckarsulm keine genauen Zahlen - nur so viel: „Lidl investiert einen siebenstelligen Betrag.“

Von Claudia Feser

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare