Den Liebestötern auf der Spur

Samstag wieder Frauenfrühstück in der Kulturhalle

Schwalmstadt. Ausgesprochen harmlos kommen sie daher, die Großraumdessous unserer Groß-mütter. Und doch rührt ihre Bezeichnung Liebestöter nicht von ungefähr. „Den Liebestötern auf der Spur“ ist Thema des nächsten Frühstücks-Treffen für Frauen am Samstag, 11. Oktober.

In diesem Fall verbergen sich hinter diesem Namen Verhaltensmuster, die auf den ersten Blick völlig harmlos wirken, die auf Dauer allerdings liebestötende Wirkung haben. Welche Muster zählen dazu? Wie sind sie zu vermeiden? Was tun, damit unsere Beziehungen zu Partnern, Kindern und (oder) anderen Leuten tatsächlich gelingen? Diesen Fragen will Marion Buchheister in ihrem Referat zum Thema „Den Liebestötern auf der Spur“ nachgehen.

Marion Buchheister war zunächst Erzieherin, ist aber nach Zusatzausbildungen im Bereich Seelsorge und Beratung in diesem Bereich tätig. Seit 1992 referiert sie bei „Frühstücks-Treffen für Frauen“, bei Landfrauen und in der kirchlichen Erwachsenenbildung. Die Referentin ist 62 Jahre alt, lebt in Sankt Augustin bei Bonn und ist verheiratet. Sie hat vier Kinder und acht Enkelkinder.

Zum Frühstücks-Treffen für Frauen in der Kulturhalle am Alleeplatz in Schwalmstadt-Ziegenhain von 9 bis 11.30 Uhr wird herzlich eingeladen. Es wird ein Kostenbeitrag von acht Euro incl. Frühstücksbüfett erhoben.

Bei dem Frühstücks-Treffen für Frauen handelt es sich um ein Forum für Lebens- und Glaubensfragen. Es bietet Frauen die Möglichkeit, einmal Abstand vom Alltag zu finden, Zeit für sich zu haben und mit anderen Frauen ins Gespräch zu kommen. Vorträge und Musikbeiträge eröffnen neue Sichtweisen auf Altgewohntes.

Das Frühstücks-Treffen für Frauen ist offen für Frauen aller Konfessionen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich. (syg)

Anmeldungen bitte an Christa Stamm in Riebelsdorf, Tel. 06694/18 14, oder Elli Kalb in Treysa, Tel. 0 66 91 /2 23 65. Falls Kinderbetreuung gewünscht wird, bitte mit angeben.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare