Christina Lux gab vor begeisterten Zuhörern ein Konzert in der Kulturscheune Fritzlar

Lieder mit Gefühl und Tiefe

Begeisterte Zuhörer: Christina Lux begeisterte ihr Publikum in der Kulturscheune in Fritzlar mit einem Streifzug durch ihr musikalisches Repertoire. Foto: Eberlein

Fritzlar. Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kulturscheune am Samstagabend beim Auftritt der Sängerin und Songschreiberin Christina Lux. Sie präsentierte einen Streifzug durch ihr Repertoire, begeisterte damit die Zuhörer vom ersten bis zum letzte Ton und brauchte dabei nichts weiter als drei Gitarren und ihre satte und raumfüllende Stimme.

Die Stücke, die alle aus der eigenen Feder von Christina Lux stammen, sind melodisch so charmant und charismatisch, wie ihr Auftritt. Poetisch in Text und Melodie, ganz ohne Pomp und Glamour, glänzte jedes ihrer Werke. Ihre Texte in deutscher und englischer Sprache, voller Gefühl und Tiefgang, individuell und von allgemeiner Gültigkeit, gleichen einer Aneinanderreihung besonderer Augenblicken und Momente, die das Leben von einer Sekunde auf die andere verändern können.

Sie sang von Mut, von Liebe, darüber, wer wir sind und welchen Wegweisern wir im Leben folgen. Zwischen den einzelnen Titeln amüsierte sie das Publikum mit den Entstehungsgeschichten ihrer Lieder. Und selbst jene, die einen Hauch von Melancholie transportieren, sind ein Aufruf an das Leben und den Genuss des Hier und Jetzt.

Dem konnten sich die Zuhörer nicht entziehen. Mitsingen war erlaubt. Immer wieder gab die Sängerin dem Publikum die Möglichkeit in die Lieder einzusteigen. Die Klänge gingen ins Ohr und die Rhythmen ins Blut: Die Musik von Christina Lux kann man nicht nur hören, sondern auch spüren. (zen)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare