Zeichnungen in der Galerie Holzburg

Die Linien einer neuen Sprache

Zeigt in der Galerie Holzburg Zeichnungen: der Künstler Basem Pablo Al Bacha Fernandez. Foto: Decker

HOLZBURG. Am Sonntag lud die Galerie Holzburg zur Ausstellungseröffnung „So fängt der Tag gut an“ von Basem Pablo Al Bacha Fernández ein. Gut 40 Gäste lauschten den einleitenden Worten des Galeristen Dr. Anton Merk.

„Seit ich die Galerie betreibe, habe ich mir eine richtige Zeichenausstellung gewünscht, die sich der Linie widmet“, verriet Merk. Er zitierte ein Werk des Künstlers, das heißt; „Las lineas me inspiran“ (übersetzt: Die Linien inspirieren mich). Jeweils vier Zeichnungen ergäben Geschichten, die Hintergründiges oder Doppeldeutiges erzählten, führte der Galerist aus. „Es ist immer ein bisschen anders, als man denkt.“

Die Schwarz-Weiß-Zeichnungen im DIN-A-5-Format sind alle im vergangenen Jahr entstanden, seit Basem Pablo Al Bacha Fernández in Deutschland lebt. „In den Zeichnungen lässt sich mein Prozess des Sprache Lernens nachvollziehen“, erklärt der Künstler. Er habe die Sätze beispielsweise in der Werbung gefunden, sie „recycelt“ und mit einem neuen Sinn versehen. „Es sind die ersten Versuche, in einer Sprache zu denken, die neu für mich war“, so Basem Pablo.

Zehn Jahre Dokumentarfilme

Der 41-jährige, der einen Master in „Dokumentarkino“ hat, arbeitete zehn Jahre als Dokumentarfilmer. Der Künstler mit einem spanischen, französischen und syrischen Pass zeichnet erst seit ungefähr vier Jahren und hatte eine erste Ausstellung in Lissabon. Die Idee, seine Werke in Holzburg zu zeigen, habe Anton Merk an ihn herangetragen, erzählt Basem Pablo.

„Eigentlich wäre ich gerne Dichter und Graffiti-Künstler“, überlegt er, „aber ich kann nicht zeichnen, dafür reicht es nicht. Deswegen zeichne ich alle meine Sachen nur auf kleine Objekte.“

Ob Basem Pablo Al Bacha Fernández wirklich nicht zeichnen kann, können alle Interessierten bis zum 4. Mai während der Öffnungszeiten jeweils sonntags von 15 bis 17 Uhr selbst überprüfen.

Von Christiane Decker

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare