Forderung an den Magistrat der Stadt Borken

Linke: Briefkasten für Behinderte

Borken. In Borken soll ein behindertengerechter Briefkasten aufgestellt werden. Das fordert die Partei „Die Linke“ vom Magistrat der Stadt.

Der Kasten solle so aufgestellt werden, dass gehbehinderte Menschen aus dem Fahrzeug heraus die Post einwerfen könnten. „In einer Stadt wie Borken mit einer hohen Zahl an älteren Mitbürgern und Menschen mit Behinderung entspricht es der Fairness und der staatlichen Fürsorge, auch diesen Mitbürgern den Weg zum Briefkasten zu erleichtern“, erklärt Milorad Gligoriæ vom Borkener Ortsverband der Linken.

Der Linken-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Jochen Böhme-Gingold, erweitert diese Forderung Man müsse prüfen, ob es in allen Gemeinden des Landkreises möglich sei, Briefkästen so aufzustellen, dass sie für behinderte Menschen leicht zugänglich seien. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare