Wolfhager Club zeichnet Student für Engagement im Bereich Nachwuchsförderung aus

Lions-Preis für Tim Wiegand

Da kam Freude auf: Klaus Wassmuth (rechts), Präsident des Lions Clubs Wolfhagen, zeichnete Tim Wiegand mit dem mit 1000 Euro dotierten Jugendförderpreis aus. Foto:  zih

Wolfhagen. Da strahlte der 26-jährige Wolfhager Tim Wiegand: Am Samstagabend wurde er während des Jubiläumsballs zum 25-jährigen Bestehen des Lions Clubs Wolfhagen von Klubpräsident Klaus Wassmuth mit dem Lions-Jugendförderpreis ausgezeichnet. Dotiert ist der Preis mit 1000 Euro.

Mit diesem seit 2001 verliehen Preis würdigen die Wolfhager Lions herausragendes gesellschaftliches Engagement von jungen Erwachsenen bis zum 27. Lebensjahr. Tim Wiegand, der kurz vor dem Abschluss seines Studiums der Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik in Detmold steht, habe, so Klaus Wassmuth in seiner Laudatio, die strengen Vergabekriterien mehr als erfüllt.

Bereits während seiner Schulzeit an der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule habe sich Tim Wiegand ehrenamtlich für alle musikalischen Veranstaltungen und der damit verbundenen Organisation und Technik eingebracht, dann auch im Kulturverein Wolfhagen.

Veranstaltungen für Bands

Tim Wiegand ist ebenso Mitbegründer der Konzertreihe Newcomer on Stage in der Kulturhalle, die Nachwuchsmusiker im Wolfhager Land fördert. Zusammen mit der Stadtjugendpflege hat er den Nordhessischen Bandcontest auf die Beine gestellt, ebenfalls mit dem Ziel der Förderung von Nachwuchsbands. Auch das erste Soundcircle-Festival trägt seine Handschrift.

Der diesjährige Träger des Lions-Jugendförderpreises: „Musik ist ein wesentlicher Teil meines Lebens. Auch wenn es den einen oder anderen Tiefschlag gab, finde ich es einfach wichtig, jungen Musikern mit eine Starthilfe geben zu können. Denn dort schlummern viele unentdeckte Talente.“ (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare