Lkw-Anhänger kippte um - A44 war komplett gesperrt

+

Kassel. Bei einem Unfall auf der A44 kippte ein Dienstagabend gegen 21.10 Uhr der Anhänger eines Lkw um. Der Fahrer war von der A7 aus von Guxhagen kommend in Richtung Dortmund unterwegs.

Etwa in Höhe der neuen Blitzeranlage rannte nach seinen Angaben ein Tier über die Straße. Bei dem Ausweichmanöver begann sich der Anhänger aufzuschaukeln, geriet an den befestigten Straßenrand und stürzte dann um.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, auch andere Fahrzeuge wurden nicht darin verwickelt. Die Polizei leitete den Verkehr über die A7 ab, wobei es zu Behinderungen kam.

Der LKW hatte Joghurt und Obst geladen. Wie sehr die Ware beschädigt wurde, ist aktuell noch unklar. Zur Bergung des Anhängers musste die Autobahn komplett gesperrt werden.

Der Anhänger konnte aufgestellt werden und war noch fahrbereit. Er wurde mit einem Begleitfahrzeug abtransportiert.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion