Fahrzeug zuvor in Holland gestohlen

Lkw rammte EC-Automaten an A44 bei Niederelsungen

Niederelsungen. Unbekannte wollten in der Silvesternacht im Gewerbegebiet Hiddeser Feld bei Niederelsungen einen EC-Automaten durch Rammen mit einem Fahrzeug aus seiner Verankerung zu reißen.

Die Mitarbeiterin eines Schnellrestaurantes im Hiddeser Feld an der A44 hatte sich am Sonntag gegen 8.20 Uhr bei der Polizei gemeldet, weil ihr der stark beschädigte Geldautomat und ein möglicherweise tatbeteiligter niederländischer Klein-Lkw aufgefallen waren. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass die Täter den Automaten abtransportieren wollten, was allerdings misslang. Sie verließen den Tatort ohne Beute. 

Der EC-Automat steht jetzt lediglich etwas schräg auf seinem Sockel auf dem Parkplatz. Der Aufsteller des EC-Automaten ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Der von der Zeugin erwähnte weiße Pritschenwagen der Marke Ford Transit mit holländischem Kennzeichen stand noch in Tatortnähe. Am Fahrzeug befinden sich Spuren, die darauf schließen lassen, dass es sich um ein Tatwerkzeug handelt. Der Klein-LKW wurde am Sonntag in Holland als gestohlen gemeldet. Mittlerweile hat die Kriminalpolizei in Kassel die Ermittlungen aufgenommen. Zum entstandenen Sachschaden konnte sie keine Angaben machen.

 Der entwendete Pritschen-LKW wurde sichergestellt und wird nach weiteren Spuren untersucht. Zeugen, die zwischen Samstag, 19 Uhr, und Sonntag, 8.20 Uhr, verdächtige Personen, den weißen Pritschenwagen der Marke Ford Transit mit holländischem Kennzeichen oder andere verdächtige Fahrzeuge in der Ortslage von Niederelsungen gesehen haben, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © DPA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare