Über 20.000 Euro Sachschaden

Lkw überfuhr rote Ampel: Pkw-Fahrer bei Unfall in Ziegenhain schwer verletzt

Ziegenhain. Ein schwer verletzter Autofahrer und über 20.000 Euro Schaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls in Schwalmstadt, der sich heute Morgen ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der schwere Verkehrsunfall gegen 6.20 Uhr an der Krankenhauskreuzung in Ziegenhain. Ein Lkw-Fahrer befuhr die Bundesstraße aus Leimsfeld kommend mit einem Sattelzug in Richtung Trutzhainer Kreisel. Gleichzeitig fuhr ein 57-jähriger aus Immichenhain mit seinem Renault auf der Bundesstraße aus Richtung Ziegenhain kommend.

An der Ampelkreuzung am Ziegenhainer Krankenhaus wollte der 57-Jährige nach links in Richtung Schwalmstadt abbiegen. Bei grünem Ampellicht bog er über die Kreuzung nach links ab. Der Lkw-Fahrer überfuhr die rote Ampel geradeaus über die Kreuzung. Hierbei kam es zum frontalen Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer.

Der Pkw-Fahrer wurde schwer verletzt in die nahegelegene Asklepiosklinik gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Am Sattelzug ist ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro entstanden. Beim Pkw liegt ein Totalschaden vor. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei leitete vorübergehend den Verkehr an der Kreuzung. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Archivbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion