300 Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Melsungen trafen sich in Guxhagen

Luther-Quiz im Kloster

Waren auf dem Klostergelände in einer Mönchskutte unterwegs: von links Evamarie Banschbach und Melanie Höfner. Foto: Hocke

Guxhagen. Mit Blick auf den Reformationstag trafen sich am Freitagabend 300 Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Melsungen in Guxhagen. Dort feierten sie eine Kirchennacht.

Während einer Andacht zum Auftakt erinnerten Pfarrer in Mönchskutten an die Geschichte des Benediktinerklosters Breitenau. Ihre liturgischen Gesänge luden die anwesenden Theologen, Seelsorger und kirchlichen Mitarbeiter zum Mitsingen ein. In knappen Aussagen erinnerten sie an Zweifel, Bekenntnisse und Leitsätze von Martin Luther. Die Melsunger Band „Ground Zero“ gab der Eingangs- und der Abschlussandacht musikalische Würze.

Luther-Quiz

Zwischen 18 und 20 Uhr hatten die Konfirmanden Gelegenheit, sich auf dem Klostergelände Breitenau zu betätigen. Ein Laufzettel half ihnen dabei. An etlichen Stationen ließen sich die jungen Leute auf ein Mitmachen ein, so bei einem Luther-Quiz, bei dem die Malsfelder Konfirmanden Leonard Weiß, Tim Hesselbein, Niklas Alheit und Dominik Herwig mit Ihrem Wissen über Luther weit vorn lagen.

Eine Neigung zum Verkleiden wurde bei einigen Konfirmandinnen erkennbar. An der Pforte schlüpften sie in eine Mönchskutte, schmückten sich mit einem Holzkreuz und ließen sich so fotografieren. Beim Modellieren der Wartburg aus Ytong- Steinen waren dagegen die Konfirmanden unter sich.

Die Kirchennacht in Guxhagen ist eine von vielen Aktionen, mit denen die Gemeinden im Kirchenkreis Melsungen rund um den Reformationstag auf die Wirkungsgeschichte der Reformation aufmerksam machen. (zho)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare