THS macht mit beim Tag für die Literatur

Homberg. Beim vierten „Tag für die Literatur“, den der Kultursender hr2-kultur initiiert hat, macht die Homberger Theodor-Heuss-Schule (THS) mit. Am Freitag, 24. Mai, öffnen sie ihre Aula für eine Veranstaltung mit dem Titel „Hans Staden und die Brüder Grimm“.

Vor 175 Jahren begannen die Brüder Grimm mit der Arbeit am Deutschen Wörterbuch. Dabei werteten sie intensiv die Literatur des 16. Jahrhunderts aus. Neben dem Vielschreiber Martin Luther findet auch ein Autor Berücksichtigung, von dem es ‚nur’ ein Werk gibt - Hans Staden mit seiner ‚Wahrhaftigen Historia’. In der THS-Ausstellung wird gezeigt, dass auch dieses Werk einen wichtigen Beitrag zum deutschen Wortschatz geliefert hat.

Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Erstausgaben der Wörterbuchbände, die zum Altbestand der THS-Mediothek aus Seminarzeiten gehören. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare