Fafritz-Treffpunkt für 13- bis 15-Jährige kommt bei Teilnehmerinnen sehr gut an

Ein Ort nur für Mädchen

Spaß und gute Laune im Mädchentreff: Bei Fafritz trifft sich wöchentlich eine Mädchengruppe. Ihre Leiterin Anika Steinke (hinten rechts) sorgt mit einem abwechslungsreichen Programm dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Foto: Eberlein

Fritzlar. Seit einem Jahr gibt es den Mädchentreff des Frauen- und Familienzentrums (FaFritz) in Fritzlar. Mit Unterstützung des Jugendbildungswerkes kommen durchschnittlich zwölf Mädchen von 13 bis 15 Jahren einmal wöchentlich mit der Leiterin Anika Steinke in der Villa Fafritz im Hellenweg zusammen.

Die Mädchen treffen sich jeden Freitag, quatschen, spielen, basteln oder schauen sich gemeinsam Filme an. Hin und wieder übernachten sie auch im Vereinshaus von Fafritz und kochen gemeinsam.

Es habe sich von Anfang an eine harmonische Gruppe gebildet, die auch Mädchen, die neu hinzu kommen, schnell in die Gemeinschaft integriere. „Nicht nur bei den Treffen, auch zwischendurch halten die Mädchen den Kontakt, telefonieren, schreiben sich E-Mails und kommunizieren über Facebook“, sagt Anika Steinke.

Die 22-jährige Leiterin des Mädchentreffs überlegt sich immer wieder etwas Neues für die Gruppe. Die Mädchen bringen sich aber auch selbst in die Planung mit ein und äußern Wünsche. „Die Gruppe und die Räume, die uns zur Verfügung stehen, sind ein Ort der Selbstverwirklichung für die Mädchen“, sagt Steinke. Mit Fafritz stehe ein starkes Team hinter dem Angebot. Vorschläge würden gerne angenommen und in die Tat umgesetzt.

Jeden Freitag

Der Mädchentreff findet jeden Freitag ab 19 Uhr in der Villa Fafritz im Hellenweg 12 in Fritzlar statt. Willkommen sind alle, die Lust haben auf neue Bekanntschaften, tolle Aktivitäten und jede Menge Spaß in der Gruppe. (zen)

Kontakt: Tel: 05622 918 971 oder www.fafritz.de.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare