Einbrüche und Verstöße gegen das Waffengesetz

Männer zielten auf Plastikflasche

Kreisteil Melsungen. Einbrüche und ein Verstoß gegen das Waffengesetz im Kreisteil Melsungen beschäftigten die Kriminalpolizei auch am Osterwochenende.

GUXHAGEN: Auch in Guxhagen gelang es Unbekannten in der Nacht zu Samstag, in die Geschäftsräume einer Alten- und Krankenpflege in der Bahnhofstraße einzudringen. Wie die Polizei mitteilte, erbeuteten sie zwar nur einen kleinen Geldbetrag. Durch das brachiale Aufhebeln eines Fensters entstand jedoch ein Sachschaden von geschätzten 1000 Euro.

In dem Gebäude hatten die Täter Schränke und Schubladen durchwühlt. Hinweise: an die Polizei in Melsungen, Tel.: 05661/70890. WOLLRODE: Die Polizei ermittelt außerdem gegen drei Männer aus Kassel, die gegen das Waffengesetz verstoßen haben sollen. Laut Bericht seien Beamte der Melsunger Polizei am frühen Abend des Ostersonntags am Stellbergsee bei Wollrode auf drei Personen aufmerksam geworden. Sie schossen mit einem Luftgewehr auf eine Plastikflasche.

Das Gewehr gehörte einem 31-Jährigen aus Kassel, der in Begleitung zweier weiterer Personen, ebenfalls aus Kassel, war. Die Beamten stellten das Luftgewehr und die Munition sicher.

Nicht in der Öffentlichkeit

Der Erwerb von Luft- und Federdruckwaffen ist mit einem Waffenschein zwar ab dem 18. Lebensjahr erlaubt, nicht jedoch das Führen in der Öffentlichkeit, teilte die Kripo mit.

Die Ausnahme sei der Transport beispielsweise von der Wohnung zum Schützhaus und zurück, dabei müsse die Waffe nicht zugriffsbereit verpackt sowie ungeladen sein. (juh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare