Tour de Chattengau startet am Sonntag – Abschluss in Besse

Mit dem Rad zum Märchen

Gute Laune: Im vergangenen Jahr unterhielten beispielsweise Paul und Anneliese die Radfahrer. Auch in diesem Jahr gibt es ein umfangreiches Angebot zur Tour de Chattengau. Archivfoto: Zerhau

Edermünde. 25 Grad, meist sonnig und eine Regenwahrscheinlichkeit von maximal zehn Prozent: Das sind die Wetteraussichten für Sonntag. Perfekte Bedingungen für Radfahrer und die Tour de Chattengau. Um 10 Uhr öffnen die Stempelstellen in Edermünde, Niedenstein und Gudensberg.

An allen neun Stempelstellen gibt es ein Programm oder Essen und Trinken. Die große Abschlussveranstaltung findet in Besse ab 17 Uhr statt. Dort werden auch die 30 Preise verlost. Teilnehmen können alle Fahrer, die ihre vollen Stempelkarten abgegeben haben Als Hauptgewinn gibt es ein Fahrrad im Wert von 500 Euro. „Gewinnen kann nur, wer auch bei der Verlosung dabei ist“, sagt Stephan Wassmuth von der Gemeinde Edermünde.

Die Strecke führt über Besse, Metze, Niedenstein, Kirchberg, Dorla, Gudensberg, Dissen, Haldorf und Holzhausen nach Besse. Es wird empfohlen, in dieser Richtung in die Strecke einzusteigen. Die Strecke ist ausgeschildert. Alle Teilnehmer sollten einen Helm tragen, darauf weist der Veranstalter hin.

Einige Programmpunkte im Überblick: • Haldorf: Der Kultur- und Heimatverein führt mit Kindern das Theaterstück „Aschenputtel“ auf (12, 13.30 und 15 Uhr). An der Brauscheune gibt’s eine Schnepperfete. • Holzhausen: Die DLRG lädt mit Essen aus der Feldküche und Programm zur Pause am Freibad ein. • Niedenstein: Stempelstation am Goetheplatz, Teilnehmer können sich einem Gesundheitscheck unterziehen, es gibt einen Fahrradservice, einen Geschicklichkeitsparcours und vieles mehr. • Gudensberg: An der Freilichtbühne gibt es unter anderem Livemusik und eine Esel-Trekkingtour zum Schlossberg. • Besse: Am Dorfplatz steigt ab 17 Uhr die große Abschlussveranstaltung.

Von Damai D. Dewert

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare