Programm in Wolfhagen, Fritzlar, Waldeck, Gudensberg und Bad Wildungen

Märchen werden lebendig: Festival in fünf Städten in Nordhessen

+
Freuen sich auf die Besucher des diesjährigen Märchenfestivals: Die Vertreter der fünf beteiligten Städte trafen sich in Wolfhagen: Yvonne Franke (Wolfhagen), Susanne Ebel (Fritzlar), Claudia Unger (Waldeck), Elke Michel-Elbe (Gudensberg) und Christoph Jarko (Bad Wildungen).

Wolfhagen. Zu einem märchenhaftem Festival auf den Spuren der Brüder Grimm laden die Städte Wolfhagen, Fritzlar, Waldeck, Gudensberg und Bad Wildungen vom 13. Mai bis 24. Juni dieses Jahres ein.

Das regionale Event findet seit 2012 im siebten Jahr statt und wurde am Donnerstag in Wolfhagen vorgestellt. Unter dem Motto „Fünf auf einen Streich“ warten auf die Besucher zu unterschiedlichen Zeiten in allen Städten Theateraufführungen, Aktions- und Straßenkünstler, Führungen, Mitmachprogramme für Kinder, viel Musik und regionale Küche. Außerdem treffen die Besucher überall auf lebendige Märchenfiguren.

„Die Idee unseres Festivals und die gelungene Umsetzung wurden inzwischen mit dem Tourismuspreis der Grimmheimat Nordhessen ausgezeichnet“, freute sich Reckhard Pfeil vom Marketing Bad Wildungen, der die Veranstaltung organisiert. Er äußerte die Hoffnung, dass es nicht bei den fünf Städten bleibt, sondern dass in Zukunft noch andere Lust haben mitzumachen.

Vertreter aus den fünf beteiligten Städten gaben Einblick in ihr Programm. Auftakt für die Veranstaltungsreihe ist am 13. Mai zeitgleich in Gudensberg und Wolfhagen.

Wolfhagen

Mit dem Johannifest verbindet die Stadt Wolfhagen ihren Part beim Festival. Am Sonntag, 13. Mai, von 12 bis 18 Uhr, wird eine Märchenbühne aufgestellt. Es gibt Vorführungen, Lesungen, Musik und Mitmach-Programme. Natürlich erwacht auch das Stadtmärchen mit dem Wolf und den sieben Geißlein zum Leben. Der Eintritt ist frei. An diesem Tag sind auch die Geschäfte geöffnet.

Gudensberg

Unter dem Motto „Gudensberger Schmeckefuchs“ steht der 13. Mai in Gudensberg. Auf die Besucher wartet von 11 bis 18 Uhr ein Spezialitätenmarkt mit gutem Essen und nordhessischen Spezialitäten. Im Ambiente des Stadtparks gibt es nicht nur Essen, sondern auch ein buntes Kultur- und Mitmachprogramm. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder frei.

Waldeck

Waldeck ist am Pfingstsamstag, 19. Mai, Gastgeberstadt. Im Mauergarten unterhalb des Schlosses warten bunte Stände, Kinderschminken, Bastelaktionen und Theateraufführungen. Kinder, die im Märchenkostüm kommen, erhalten eine Überraschung. Der Eintritt ist frei.

Bad Wildungen

Am 27. Mai von 11 bis 18 Uhr verwandelt sich der Kurpark in ein Märchenland. Flanierende Märchenfiguren spielen Geschichten, es gibt ein großes Märchenzelt für Kinder. Die Puppenspiele aus dem Koffer sollen Groß und Klein verzaubern, während ein Minnesänger auf der Harfe spielt. Vor der Wandelhalle gibt es Marktstände. Der Eintritt ist frei. Für das Theaterstück „Der verlorene Klang“, das um 15 Uhr beginnt, zahlen Erwachsene und Kinder ab drei Jahren vier Euro.

Fritzlar

Fritzlar lädt gleich an drei Terminen im Juni zu märchenhaften Kräuterführungen ein. Das Kräuterweib Anna Hutter enthüllt am 1., 22. und 24. Juni Kräutergeheimnisse der alten Zunft und erzählt Märchen, in denen diese Kräuter vorkommen. Für die Kräuterwanderungen, die an allen Tagen von 16 bis 18.30 Uhr stattfinden, sind Anmeldungen nötig. Erwachsene zahlen zehn Euro und Kinder von 12 bis 17 Jahren fünf Euro. Für Jüngere ist der Eintritt frei. Anmeldung bei der Touristinfo Fritzlar, Tel. 05622/988-643.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare