Wandergruppe entdeckt beim Aufstieg zum Dörnberg ein Gesicht in einem Baumstamm

Märchenerzähler am Wegesrand

Ein Gesicht im Baumstamm: Es könnte eine verwunschene Figur aus einem Märchen der Brüder Grimm sein. Auf dem Bild von rechts Waldemar Stinsky, Horst Schultes, Bernd Spielmann und Dieter Melzer. Bernd Rudolph schoss das Foto. Foto:  Rudolph/nh

Zierenberg. Seit gut sechs Jahren, seit dem Ruhestand, schnüren der Baunataler Bernd Rudolph und seine Freunde die Wanderstiefel und unternehmen Touren durch die nordhessische Landschaft. „Was wir dabei alles erlebt und gesehen haben ist einfach super“, sagt Rudolph.

Zuletzt staunte die Gruppe auf dem Weg zum Dörnberg über ein Gesicht in einem Baumstamm, eine Figur wie aus einem Grimmschen Märchen. Kurzerhand nannte ihn die Gruppe den stummen Märchenerzähler.

Die Männer hatten sich an diesem Tag die erste Etappe des Kassel-Steigs vorgenommen. Vom Parkplatz am Herkules ging es zunächst zum Silbersee und weiter zur Igelsburg, dann folgte der Aufstieg zum Dörnberg. Und genau dort haben sie den stummen Märchenerzähler getroffen.

„Rudolph: „Der passt prima zum Grimm-Jahr. Und da wir alle Enkel haben, sind wir im Märchenerzählen ziemlich gut und haben unserem stummen Erzähler einige Märchen in den Mund gelegt.“ Schließlich mussten die Wanderer ihren Märchenerzähler, mit dem sie viel Spaß hatten, allerdings verlassen. Schließlich wartete der Gipfel des Dörnbergs. (nom)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare