Landessieg in Hessen

Malermeister Alessandro Schmidt gehört zu den Gründer-Champions

+
Kür der Gründer-Champions aus ganz Deutschland: Alessandro Schmidt aus Kleinenglis (vorn, Dritter von links) siegte im Land Hessen. Die Bundessieger kommen aus Berlin, Brandenburg und Thüringen. Preisverleihung war am Donnerstag in Berlin. 

Kleinenglis/Berlin. Erst wurde er Sieger auf Landesebene, dann nahm er als hessischer Vertreter am bundesweiten Wettbewerb teil.

Alessandro Schmidt, Inhaber des Malermeister-Betriebs Fürst in Borken-Kleinenglis, gehört zu den deutschlandweit ausgezeichneten Gründer-Champions, die um den Preis der KfW-Bankengruppe konkurrierten.

Bei den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT) in Berlin stellten die 16 Ländervertreter ihre Geschäftsideen vor. Bewerben konnten sich Unternehmen, die noch nicht länger als fünf Jahre am Markt sind. Der Wettbewerb prämiert kreative und nachhaltige Geschäftsideen, die einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen. Schon der Landessieg in Hessen war für den Jungunternehmer Alessandro Schmidt ein großer Erfolg. Er hatte im Jahr 2012 die Chance ergriffen und den seit über 50 Jahren etablierten Malermeisterbetrieb Fürst in Borken-Kleinenglis übernommen.

Der Familienunternehmer war ins Rentenalter gekommen und auf Nachfolger-Suche. Vermittelt durch die Unternehmensbörse „nexxt change“, griff Alessandro Schmidt zu. Heute setzt er als neuer Inhaber mit gerade mal 24 Jahren Akzente - und das nicht nur durch frische Farben. Alle Mitarbeiter des Traditionsbetriebes wurden übernommen, und als frisch gebackener Meister erweiterte er das Team um drei Auszubildende. Bei der Auswahl der Bewerber legt er das Augenmerk nicht nur auf die schulischen Leistungen, sondern mehr auf ihre handwerklichen Fähigkeiten.

ies gibt auch benachteiligten Jugendlichen die Chance auf einen Einstieg ins Berufsleben. Im Betrieb können sie viel lernen: Zum Arbeitsbereich gehören Maler-, Tapezier- und Lackierarbeiten, Verlegung von Bodenbelägen, Wärmedämmung und Trockenbau. Alessandro Schmidt über den Landessieg: „Ich bin sehr stolz, Gründer-Champion 2013 für Hessen zu sein. Das ist eine großartige Bestätigung für meine Arbeit und eine tolle Motivation.“ Er hoffe, durch den Preis auch anderen zeigen zu können, dass man viel erreichen könne - ganz unabhängig vom Alter. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare