Gastspiel vom 21. bis 25. November in Fritzlar

Manege frei für den Circus Atlantik

Pferde in der Manege: Karl-Heinz Köllner präsentiert seine Freiheitsdressur. Foto: privat

Fritzlar. Pferde, Lamas, Feuerschlucker und Clownerie – all das verspricht der Circus Atlantik, der ab dem morgigen Mittwoch auf dem Festplatz in der Fritzlarer Ederau zu sehen ist. Das Gastspiel dauert bis einschließlich Sonntag, 25. November.

Und das hat der Circus um die Familie Köllner im Programm: • Pferdefreiheits-Dressuren mit Arabern, vorgeführt von Tierlehrer Karl-Heinz Köllner. Mit dabei sind sechs amerikanische Miniponys in einer humorvollen Dressureinlage. • Orientalische Karawane: Kamele, Feuerschlucker, Lamas und Riesenschlangen sollen die Atmosphäre aus 1001 Nacht vermitteln. • Vertikalseil: Lesly Atlantik zeigt Akrobatik unter der Circuskuppel zu feuriger Musik. • Artistenfamilie Urban: Die Truppe aus Prag wurde laut Mitteilung mit dem silbernen Clown ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um eine der wichtigsten Auszeichnungen der Circuswelt.

Die Familie präsentiert temporeiche Handstand-Equilibristik. • Die Clowns Peppo und Peppino zeigen ihre Späße in der Manege. • Robert jongliert zu Rockmusik mit Bällen und Ringen und dreht dazu noch ein paar Rückwärtssalti. • Eine der jüngsten Artistinnen im Programm ist Janina, die ihren Körper artistisch verbiegt. Eine „absolut außergewöhnliche Begabung“, schreibt der Circus. • Mit Messen und Lasso zeigen Sandro und seine Partnerin ihre Westernshow. • Tierschau: 50 Tiere sind dort zu sehen.

• Circus Atlantik in Fritzlar: Mittwoch bis Sonntag, 21. bis 25. November; Mittwoch bis Samstag 16 Uhr, Sonntag 11 und 16 Uhr. Mittwoch, Donnerstag und Freitag zahlen Erwachsene Kinderpreise. • Kartenreservierung: Tel. 01 78/66 35 745 Gutscheine unter www.circusatlantik.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare