Der Circus Salto möchte die Zuschauer mit einer ausgefallenen Zirkusshow begeistern

Die Manege als Zuhause

Der Zirkus ist ihr Lebensmittelpunkt: Die Artisten Tayrone Traber (links) und Josy Renz (rechts) mit Kamelen und Tigerpython Klara, Star der Schlangenshow. Foto: Fahlbusch

Treysa. Für die Mitglieder des Circus Salto ist das Leben eine einzige Reise. Das ganze Jahr über sind sie mit ihrer Show unterwegs.

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Belgien und den Niederlanden war der Zirkus bereits auf Tournee, nun gastiert er das erste Mal in Treysa. Von morgen, Donnerstag, bis Sonntag (14. bis 17. August) wird es täglich eine Vorstellung geben (siehe Artikel unten).

Geleitet wird der Zirkus von der begeisterten Artistenfamilie Köllner, deren Leben bereits in dritter Generation vom Zirkusdasein bestimmt wird. Seit nun mehr 17 Jahren ist die Familie, die ursprünglich aus Nordrhein-Westfalen stammt, mit ihrem Zirkus unterwegs.

„Wer einmal Sägespäne in den Schuhen hat, wird sie nicht mehr los.“

Natalie Köllner

Juniorchefin und Hochseilakrobatin Natalie Köllner steht seit frühester Kindheit in der Manege. Wer im Zirkus aufgewachsen sei, könne sich nur schwer vom Zirkusleben trennen. „Wer einmal Sägespäne in den Schuhen hat, wird sie nicht mehr los“, erzählt sie.

Sie braucht die Freiheit

„Die meisten können nicht nachvollziehen, wie man ohne festes Zuhause leben kann. Ich kann jedoch nie für lange Zeit an einem Ort bleiben. Wenn wir uns für kurze Zeit niederlassen, packt mich nach wenigen Tagen schon wieder das Fernweh. Das besondere am Zirkusleben ist die Freiheit.“

Ein festes Winterquartier haben sie nicht. Die immer milderen Temperaturen in der kälteren Jahreszeit machten eine Winterpause überflüssig, und so ist die Zirkustruppe das ganze Jahr über auf Achse.

Neben 20 Mitarbeitern gehören 50 Tiere, darunter Lamas, Kamele, Hunde und Schlangen, zum Circus Salto. Das großzügige Zirkuszelt bietet Platz für 1000 Zuschauer. In der zweistündigen Show werde von atemberaubender Akrobatik in schwindelerregenden Höhen über unterhaltsame Clowns bis hin zu außergewöhnlich talentierten Vierbeinern alles geboten, was ein Zirkusbesucher erwartet, heißt es. „Das besondere an unserer Show ist, dass sie moderner ist als gewöhnliche Zirkusshows“, so Natalie Köllner. Ein Teil sei an Walt-Disney-Klassiker wie das Dschungelbuch angelehnt. Unterstützt werde die Show dazu von modernster Lichttechnik. Mit dem vielseitigen Programm soll die ganze Familie unterhalten werden.

Bisher ist die Tournee laut Köllner erfolgreich verlaufen. Der Circus Salto hofft nun, auch in Treysa mit seiner ausgefallenen Show begeistern zu können. ARTIKEL UNTEN

Von Jana Fahlbusch

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare