Mann stirbt in brennendem Bauwagen

Maden. Ein Mann ist am Samstagmittag bei einem Brand eines Bauwagens nahe des Gudensberger Stadtteils Maden ums Leben gekommen. Die Identität der Leiche konnte bislang noch nicht festgestellt werden, so die Kriminalpolizei. Der Mann sei bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Ein Autofahrer, der mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 254 zwischen Kassel und Wabern unterwegs war, war gegen 13.30 Uhr, auf den Brand in einem Waldstück an der Kreisstraße 9 nahe dem Gudensberger Ortsteil Maden aufmerksam geworden.

Aktualisiert um 17.06 Uhr.

Der Fahrer hatte Rauch aus dem Wald aufsteigen sehen und die Feuerwehr verständigt. Als die Gudensberger Wehr mit rund 30 Einsatzkräften an der Unglücksstelle eintraf, stand der am Waldrand abgestellte Bauwagen bereits in Flammen.

Nachdem der Brand gelöscht war, fanden die Feuerwehrleute die Leiche im Inneren des Wagens.

Die Kriminalpolizei Homberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Noch gebe es keine Hinweise auf die Brandursache. (may)

Fotostrecke: Bauwagenbrand in Maden

Bauwagen brennt in Maden

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion