Schädenshöhe noch unbekannt

Windhose fegt durch Mardorf: Dächer bei Sturm abgedeckt

+
Beseitigen die Schäden: Carsten Seehusen und Stephan Ziegler

Mardorf. Bei dem Sturm am Mittwoch wurden einige Dächer in Mardorf abgedeckt. Sogar eine Blechgarage wurde davon geweht. 

Das am Mittwoch angekündigte Gewitter mit Starkregen und Sturmböen hat in Mardorf seine Spuren hinterlassen: Durch die Straßen Spülweg und Zum Oberfeld fegte gegen 21 Uhr eine Windhose, die zahlreiche Dächer abdeckte und Autos beschädigte. 

Auf einem der Grundstücke wurde eine Blechgarage davon geweht, eine Fichte stürzte auf geparkte Fahrzeuge, berichten die Anwohner. Für die Anwohner um Carsten Seehusen und Stephan Ziegler begannen am Donnerstag die Aufräumarbeiten. Dächer mussten regendicht gemacht und zerbrochene Ziegel von der Straße geräumt werden. Auch der Homberger Friedhof blieb am Mittwoch vom Sturm nicht verschont. 

Der Sturm richtete großen Schaden in Mardorf an.

Dort wurde ein Baum umgeweht und auf etliche Gräber geworfen. Wie hoch der durch den Sturm entstandene Schaden ist, war laut Polizei am Donnerstag noch unklar. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare