Marode Brücken über die Fulda: Posch sagt Hilfe zu

Um diese Brücken geht es: Die Fulda-Überquerungen von Grebenau (links) und Wagenfurth zur Bundesstraße 83. Archivfotos: Slawik

Grebenau/Wagenfurth. Für einen Neubau der beiden stark beschädigten Fuldabrücken von Guxhagen-Grebenau sowie von Körle-Wagenfurth zur Bundesstraße 83 hat das Land Hessen Hilfe zugesagt.

Hessens Verkehrsminister Dieter Posch teilte am Dienstag dem Kreisausschuss Schwalm-Eder mit, er werde den Neubau beider Brücken auf Förderfähigkeit prüfen lassen. Dabei müsse aber eine wirtschaftliche Lösung im Vordergrund stehen. Ein Arbeitskreis mit Vertretern des Landkreises, der betroffenen Gemeinden und vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen solle eine Lösung erarbeiten.

Weil beide Brücken in ihrer Bausubstanz stark beschädigt sind, muss dringend gehandelt werden. Landrat Frank-Martin Neupärtl sowie die Bürgermeister Edgar Slawik (Guxhagen) und Mario Gerhold (Körle) hatten sich deswegen an Minister Posch gewandt. (asz)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare