Maskierter überfiel mit vorgehaltener Pistole tegut-Markt in Ziegenhain

Ziegenhain. Ein mit einer schwarzen Sturmhaube maskierter Mann überfiel am Samstag, 21.20 Uhr, den tegut-Markt in Ziegenhain, Ernst-Ihle-Straße.

Artikel wurde um
12:45 Uhr aktualisiert

Mit vorgehaltener silberner Pistole zwang er zwei Angestellte, den Tresor zu öffnen. Der Laden hatte zu dieser Zeit bereits geschlossen. Wie die Polizei mitteilte, erbeutete der unbekannte Täter die Tageseinnahmen in unbekannter Höhe und flüchtete zu Fuß.

Es ist nicht das erste Mal, dass das tegut in Ziegenhain überfallen wird. Bereits genau vor einem Jahr, am 30. April 2010, war das Geschäft durch einen bewaffneten, maskierten Mann ausgeraubt worden. Die Angestellten schätzen den Täter des aktuellen Überfalls auf 20 bis 28 Jahre und etwa 1,75 Meter groß. Er soll eine schwarze Stoffjacke, eine ausgewaschene Cargo-Hose mit Seitentaschen sowie schwarze Sportschuhe getragen haben.

Er habe akzentfreies Deutsch gesprochen, sei hellhäutig und habe eine schmale Statur. Seine Augen seien dunkel. Um keine Fingerabdrücke zu hinterlassen, hatte sich der Mann für die Tat Latexhandschuhe angezogen. Nach dem Überfall vor einem Jahr war der Täter nicht gefasst worden. Die damalige Täterbeschreibung stimmt mit der aktuellen aber nicht überein Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Homberg übernommen. (bal)

Hinweise an die Kriminalpolizei Homberg: 05681/ 7740

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare