CDU Schwalmstadt will, dass Neubau und Sanierung noch 2012 starten

Mehr Geld für Kinderkrippen

treysa/Ziegenhain. Die Stadt müsse den Ausbau der Kinderbetreuung vorantreiben, erklärte der Fraktionsvorsitzende der CDU im Stadtparlament Schwalmstadt, Karsten Schenk.

Sowohl der Bund als auch das Land Hessen werden mehr Geld für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren bereitstellen, so Schenk in einer Pressemitteilung. Das Land stocke sein Investitionsprogramm auf 100 Millionen Euro auf. „Es ist erfreulich, dass sowohl der Bund als auch das Land Hessen die Anstrengungen im Bereich der Betreuung intensiviert haben“, schreibt Schenk.

Stadt könnte profitieren

Mit dem Geld sei die Einhaltung des versprochenen Versorgungsgrades von 35 Prozent der Kinder unter drei Jahren gewährleistet. Sollten andere Bundesländer ihre Zuschüsse nicht vollständig abrufen, so besteht laut Schenk für Schwalmstadt die Möglichkeit, von einer Umverteilung zu profitieren. „Es ist gut, dass der Hessische Sozialminister bereits einen Antrag beim Bund gestellt hat.“

Die CDU-Fraktion fordert zugleich dazu auf, zu prüfen, ob durch das zusätzliche Geld der Neubau der geplanten Kinderkrippe am Wiegelsweg in Treysa und der Umbau der Kindertagesstätte und Kinderkrippe Regenbogen am Fünftenweg in Ziegenhain noch in diesem Jahr begonnen werden können. (cls)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare