Parlament bewilligte zusätzlich 106 000 Euro, um das Gebäude komplett zu sanieren

Mehr Geld für die Kita

Dachdecker: Fortgeschritten sind die Umbauarbeiten am Kindergarten. Derzeit wird das Dach neu eingedeckt, nachdem belasteten Schindeln abgenommen wurden. Foto: Schittelkopp

Ottrau. In einer Sondersitzung gab das Ottrauer Parlament am Mittwoch 106 000 Euro für die weitere Sanierung des Kindergartens frei. Mit neun Ja-Stimmen und drei Enthaltungen fiel der Beschluss. Die Sanierung der Kita sei um einiges teurer geworden, als im Haushalt veranschlagt, sagte Parlamentsvorsteher Hans-Jürgen Flohr.

Markus Knoch von den Freien Wählern hatte einen Antrag gestellt, dass als Ausgleich für die zusätzlichen Kosten an anderer Stelle im Haushalt gespart werden solle, führte aber nicht näher aus, welcher Posten mit einem Sperrvermerk versehen werden sollte. Knoch bemängelte, dass der Anteil der Gemeinde an der energetischen Sanierung sowie dem Ausbau des U3-Bereiches sich massiv erhöhe, da die Gemeinde eine umfassende Sanierung anstatt einer kleineren Lösung anstrebt. Die Freien Wähler zogen den Antrag zurück.

Reinhard Becker (SPD) betonte, dass die Fraktion keinen Grund sehe, die Bauarbeiten neu zu bewerten. Durch höhere Preise der Handwerksunternehmen sowie die umfassendere Sanierung sei der Ausbau kostspieliger geworden. Doch mit einer gestiegenen Subvention müsse die Gemeinde lediglich 10 000 Euro mehr zahlen.

Dies bestätigte Bürgermeister Norbert Miltz: 484 000 Euro seien für den Umbau des Kindergartens geplant gewesen, nun kostete dieser 590 000 Euro. Vom Land Hessen bekommt die Gemeinde 150 000 Euro für den Ausbau der U3-Betreuung sowie 96 000 Euro für die energetische Sanierung. „Das ist ein höherer Zuschuss als geplant“, sagte Miltz. Durch diese Subvention habe die Gemeinde nur eine Mehrbelastung von 10 000 Euro.

Matthias Wettlaufer (CDU) und Heiner Stumpf (UWG) betonten, dass die energetische Sanierung der Kita in der Zukunft Energiekosten einspare und so zu begrüßen sei. Daneben bewilligte das Parlament einstimmig 47 000 Euro für eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Kindergartens.

Kredite auch für die Bilz

Die Ottrauer Gemeindevertreter stimmten über eine Kreditaufnahme für ihre Großbaustellen ab. So wird für den Umbau der Kita ein Darlehen in Höhe von 345 000 Euro (geplant waren 335 000 Euro) aufgenommen. Für die Kanalsanierung Ortsdurchfahrt Bilz in Ottrau werden 1,6 Millionen Euro über einen Kredit abgedeckt.

Die Bauarbeiten an der Bilz gehen zügig voran, sagte Bürgermeister Miltz. Doch Anwohner auf den Ausweichstrecken würden sich beschweren, dass die Autos zu schnell fahren. Die Gemeinde bittet dort um Rücksichtnahme.

Von Claudia Schittelkopp

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare