Schülerinnen und Schüler an der Carl-Bantzer-Schule wurden zu Coaches ausgebildet

Mehr Hilfe für die Neulinge

Gemeinsam für Fünftklässler: Schüler der CBS in Ziegenhain ließen sich zu Coaches ausbilden, um neuen Schülern dabei zu helfen, sich besser an der Schule orientieren zu können. Foto: privat

Ziegenhain. An der Carl-Bantzer-Schule in Ziegenhain beginnt ein neues Schuljahr – und das heißt auch: Es gibt einen neuen Coaching-Kurs.

Zwölf motivierte Schüler kamen kürzlich zusammen, um sich auf das Coaching vorzubereiten. Die Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Sozialpraktikums die Aufgabe übernommen, die neuen Fünftklässler in Sachen Schule zu unterstützen. Darauf müssen sie aber vorbereitet werden. Marie-Claire Neßlinger vom Religionspädagogischen Institut Kassel, die dieses Seminar von ihrer Kollegin Petra Hilger übernahm, hatte sich deshalb für diesen Vormittag einiges überlegt.

Nach einer Vorstellungsrunde ging es zunächst um eine Positionierung der neuen Coaches: Welche Gedanken bewegten sie angesichts der neuen Aufgabe? Welche Beweggründe hatten sie, sich ausgerechnet für das Coaching-Projekt zu entscheiden?

Die meisten Jugendlichen äußerten sich froh und erwartungsvoll im Hinblick auf die neuen Tätigkeiten. Aufschlussreich war, heißt es in einem Pressebericht, dass mehrere Schüler betonten, dass sie selbst als Fünftklässler vom Coaching-Projekt profitierten hätten und darum selbst auch diesen Weg einschlagen wollten.

In einem zweiten Schritt ging es dann darum, sich in die Lage der neuen Fünftklässler zu versetzten. Anhand eines Arbeitsblattes überlegten die zukünftigen Coaches, wie sie sich damals an der neuen Schule gefühlt hatten und welche Befürchtungen und Hoffnungen sie mit sich herumtrugen.

Bei einer ersten Kooperationsübung testeten die Jugendlichen ihren Teamgeist, den Zusammenhalt in der Gruppe und wie gut sie miteinander kommunizieren konnten. Ihre Aufgabe war es, als Gruppe über ein auf Hüfthöhe gespanntes Seil zu kommen. Diese Übung half den Jugendlichen die Frage, was ein Coach ist und was seine Aufgaben sind, leichter zu beantworten. (dag)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare